Das waren die beliebtesten neuen Domainendungen 2016

Diese Domain-Namen, Trends und Überraschungen tummeln sich unter den beliebtesten 20 neuen Domainendungen 2016 bei 1&1.

Sie ist international, steht ganz und gar für Internet-Auftritte jeglicher Art und hält den Rekord der meisten an einem Tag registrierten Webadressen: Der Spitzenreiter bei den beliebtesten neuen Domainendungen im Jahr 2016 heißt .online. Dies geht aus einer internen Auswertung der meistverkauften neuen Top Level Domains (nTLDs) hervor. Sehen Sie hier, welche Domain-Namen, Trends und Überraschungen sich außerdem auf den Plätzen zwei bis 20 unserer Rangliste tummeln:

Erst im September gestartet, schafft es .shop, die prägnante und einprägsame Domain für alle Online-Händler weltweit, direkt auf den zweiten Platz. Gefolgt von .club auf Rang drei, der Domainendung für Clubs, Vereine und andere Gemeinschaften. Mit .gmbh auf Platz vier und .ltd an siebter Stelle finden sich zudem zwei Top Level Domains spezifisch für kleine und mittelständische Unternehmen unter den besten Zehn. Und auch .store für den stationären Handel sowie  den e-Commerce erfreut sich auf dem sechsten Rang großer Beliebtheit.

Die Top 20 der beliebtesten neuen Domainendungen 2016

Top 20 der beliebtesten Domainendungen 2016 Bild: 1&1

Von .berlin über .bayern bis nach .barcelona

Als beliebteste Kategorie behaupten sich geographische Domains mit insgesamt acht Vertretern in der Bestenliste. Die höchste Platzierung erzielt hier die Hauptstadt-Domain .berlin auf dem fünften Rang, die bereits im März ihr zweijähriges Jubiläum feiern konnte. .koeln auf Platz zehn komplettiert die Top Ten der beliebtesten neuen Domainendungen. Außerdem in der 1&1 Rangliste vertreten sind die Bundesländer-Domainendungen .nrw (Platz elf) und .bayern (Platz 13), die Domain des Stadtstaats im hohen Norden, .hamburg (Platz 15), sowie die internationalen Städte-Domains .london (Platz zwölf), .paris (Platz 16) und .barcelona (Platz 17).

Trend-Domains und eine kleine Überraschung

Großen Anklang bei unseren Kunden findet auch die Technik-Domain .cloud. Die Domain speziell für Anbieter von Cloud-Diensten belegt Platz acht in unserem Ranking. Diese Endung nutzt 1&1 übrigens selbst als Redirect auf das eigene Cloud Server Portfolio: 1und1.cloud.

Auch das Trendthema Blog hat im Domaingeschäft in diesem Jahr an Bedeutung gewonnen. Gerade gestartet, landet .blog auf Rang neun der Top 20. Private und Corporate Blogger können so, zugeschnitten auf ihre persönlichen Bedürfnisse, ihre eigene Geschichte erzählen.

Den Abschluss der Bestenliste macht die Hochzeits-Domain .wedding, die sich überraschender Weise ebenso gut als geographischer Domain-Name für den Berliner Bezirk Wedding nutzen lässt.

 

Bild: 1&1 / Shutterstock

Kategorie: News | Server & Hosting
2 Kommentare2

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)


  1. 30. Dezember 2016 um 19:42 | von Daniel

    Habt ihr eine Statistik dazu, welche der neuen TLDs auch tatsächlich genutzt und nicht nur weitergeleitet werden? Persönlich sind mir noch nicht wirklich viele der .shop, .gmbh oder .store usw. begegnet. Die .online und .tips hin und wieder … aber nur recht selten.

    1. 30. Januar 2017 um 09:53 | von Thilo Haertel

      Hallo Daniel, vielen Dank für deine Anfrage. Wir haben keine Satistiken dazu erhoben, ob die neuen Domainendungen zunächst erst gesichert und in einem zweiten Schritt mit einer Website verknüpft werden. Auf dem Domain-Statistikportal nTLDStats lässt sich für .shop erkennen, dass aktuell etwa 67 Prozent der gekauften Domains geparkt sind. https://ntldstats.com/tld/shop

      Mit freundlichen Grüßen,
      Thilo Haertel, 1&1