Experten-Interview: Funktionen sozialer Netzwerke

Die Interaktion auf sozialen Netzwerken zeigt die Kundenorientierung Ihres Unternehmens und kann sich somit positiv auf die Reputation auswirken. Entsprechend gibt es Tools und „Kniffe“ für soziale Medien, die für Unternehmen wichtig sind. Welche das sind und wie man sie einsetzen kann, erklärt Social-Media-Experte Felix Beilharz im Interview.

Welche „Kniffe“ sollten Unternehmer für das beliebte soziale Netzwerk Facebook kennen?

Auf Facebook sind vor allem die Facebook Insights wichtig für Unternehmen. Das sind Statistiken, die für Seiten mit genügend Followern erstellt werden. Damit kann man einsehen, wie sich die Reichweite der veröffentlichten Beiträge verändert, wie sich die Anzahl der Fans entwickelt und woher diese kommen. Außerdem wird unter jedem Beitrag angezeigt, wie viele Menschen ihn gesehen haben, welches Feedback daraus resultierte, ob jemand den Beitrag gemeldet hat oder die Seite nach Ansehen des Beitrags „entliked“ hat. Daran kann man gut erkennen, wie die geposteten Inhalte ankommen, ob vielleicht zu viel veröffentlicht wird oder die Themen irrelevant sind.

Und wie sieht es mit Twitter aus?

Bei Twitter gibt es so etwas auch, nämlich Twitter Analytics. Damit kann man sehen, wie interaktiv die eigenen Tweets sind. Auch verbreitetere Funktionen wie Hashtags, Ad-Markierungen oder Retweets eigenen sich sehr gut, um die Reichweite zu überprüfen.

Welche Funktionen bietet YouTube Unternehmen, die dort selbstproduzierte Videos veröffentlichen?

Hier sind drei Funktionen nennenswert. Zunächst der Videotitel und die Beschreibung: diese helfen bei der Videosuche in Google und YouTube selbst, besser auffindbar zu sein. Mit einem guten Titel und einer Beschreibung werden Videos besser gefunden und somit werden mehr Views generiert. Zweitens gibt es auch bei YouTube die Analytics, mit deren Hilfe man erkennen kann, woher die Zuschauer kommen, wie lange das Video angeschaut wird und an welche Stellen Zuschauer das Video stoppen und wegklicken. Als letzten Punkt möchte ich die Infokarten nennen, die man in die Videos einbauen kann. Sie ermöglichen, dass ein Link zum nächsten Video oder ein Abo-Button im Video platziert und geklickt werden kann.

Felix Beilharz
Felix ist „einer der führenden Berater für Online- und Social Media Marketing“ (RTL). Der vierfache Buchautor lehrt an mehreren Universitäten und Hochschulen, hält europaweit Vorträge und berät sowie trainiert Unternehmen zum erfolgreichen Einsatz von Onlinemarketing- und Social-Media-Instrumenten.
Mehr unter www.felixbeilharz.de.

Bild: 1&1/Shutterstock

Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)