Neue Features für 1&1 Managed Cloud Hosting

Seit Juli diesen Jahres profitieren Web-Agenturen und Entwickler von 1&1 Managed Cloud Hosting. Auf Basis unserer mehrfach ausgezeichneten 1&1 Cloud Server Infrastruktur erhalten sie eine einfach zu bedienende, noch flexiblere Cloud-Lösung, die keinen Administrationsaufwand erfordert. 1&1 setzt dabei auf die Docker Container-Technologie und gibt Kunden die Option, die Software-Komponente frei zu konfigurieren. Ein Server-Stack ganz nach ihrem Wunsch ist das Ergebnis.

1&1 Managed Cloud Hosting kommt ab sofort mit zwei neuen Features, die das tägliche Geschäft von Agenturen und Entwicklern deutlich vereinfachen.

Multisite

Dank der neuen Funktion „Multisite“ haben Agenturen jetzt die Möglichkeit, mehrere Projekte auf einem einzigen Server einzurichten. Bislang konnte pro Server nur ein Projekt implementiert werden. Die genaue Anzahl ist abhängig von CPU, RAM und SSD-Speicher des jeweiligen Servers. In der kleinsten Konfiguration (1&1 Managed Cloud Hosting S) sind bis zu vier Projekte möglich. Ein Überblick über die Anzahl der Projekte in den verschiedenen Managed Cloud Hosting Paketen gibt es auf unserer Webseite.

Diese Funktion ist beispielsweise dafür geeignet, die Server für einzelne Kunden zu trennen, um die Abrechnung zu vereinfachen. Agenturen können so auf einem Server neben der Webseite eines Unternehmens auch deren Datenbank aufsetzen. Betreut eine Agentur für einen weiteren Kunden neben seiner Webseite auch noch verschiedene Applikationen, kann sie dafür einen zweiten Server aufsetzen. So profitieren die Kunden von ihrer eigenen Infrastruktur und sie haben die Sicherheit, dass alle anfallenden Kosten auf einem Server auch wirklich die ihren sind.

Automatische Ressourcen Verteilung

Bei einem einfachen Hosting-Paket mit mehreren Projekten werden die Server-Ressourcen immer zu gleichen Teilen auf die Projekte verteilt. Hostet eine Agentur auf einem Server drei Webseiten, stehen jeder dieser Seiten 1/3 der Ressourcen zur Verfügung. Mit der neuen Funktion werden die verfügbaren Ressourcen im Server automatisch auf die einzelnen Projekte verteilt. Die prozentuale Zuordnung von vCore, RAM und SSD-Speicher richtet sich dabei nach dem Bedarf für die unterschiedlichen Projekte. Weist eine Webseite beispielsweise einen hohen Traffic auf, dann ordnet das Feature ihr einen größeren Teil der Ressourcen zu als bei einer Seite, die nicht so stark frequentiert ist.

Agenturen profitieren von dieser Funktion besonders, da sie die Server nicht ständig im Blick haben müssen, um bei Bedarf die Ressourcen zu skalieren. Die Projekte laufen dank dieses Features stabiler, da es nicht zu Leistungseinbußen aufgrund der limitieren Verfügbarkeit von Ressourcen kommt.

 

Bild: 1&1

Kategorie: Server & Hosting
2 Kommentare2

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)


  1. 7. März 2017 um 12:30 | von Antivir

    Gibt es für das 1&1 Managed Cloud Hosting einen kostenfreien Virenschutz für die E-Mails? Leider wird in den Funktionsbeschreibungen nichts dazu geschrieben.

    1. 9. März 2017 um 09:30 | von Matthias Knobloch

      Hallo Antivir,

      Anti-Spam und Anti-Phishing ist bei jedem inkludierten 1&1 E-Mail-Postfach kostenfrei mit dabei. Premium Virenschutz können Sie optional dazubuchen bzw. das E-Mail-Postfach zu Mail Business erweitern. Bei Mail Business ist der Premium Virenschutz inkludiert.
      Mehr Informationen zu den E-Mail-Lösungen von 1&1 finden Sie hier: https://hosting.1und1.de/eigene-email-adresse
      1&1 Managed Cloud Hosting nutzt die Cloud-Plattform des 1&1 Cloud Servers. Daher finden Sie Funktionsbeschreibungen wie E-Mail-Postfach etc. auf dieser Seite: https://hosting.1und1.de/dynamic-cloud-server#server-konfigurieren – und zwar über den Link „Alle Funktionen einblenden” unterhalb der Cloud Server FLEX Konfiguration.

      Viele Grüße
      Matthias Knobloch, 1&1