Einblick Mensch: Sandy, Social Media Support Manager und Oldtimer-Liebhaber

Oldtimer

In unserer Blog-Serie „Einblick Mensch” geben wir Ihnen regelmäßig Einblick in die Hobbies unserer Mitarbeiter. Zuletzt haben wir unseren Kollegen Thorsten Bohnenstengel, Sachbearbeiter in der Umzugsabteilung und leidenschaftlicher Festivalgänger, vorgestellt. Heute geht es weiter mit unserem Kollegen Sandy. Er arbeitet als Social Media Support Manager bei 1&1 und beschäftigt sich in seiner Freizeit gerne mit seinem Oldtimer.

Was machst du bei 1&1?

Ich arbeite mittlerweile seit elf Jahren bei 1&1. Seit 2014 bin ich als Social Media Support Manager tätig und trage zur Weiterentwicklung unseres Social Media Teams bei.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

Am meisten Spaß macht mir der Kontakt mit Menschen, das „Lösen“ von kniffligen Fällen mit Hilfe meiner Kollegen und die Tatsache, dass jeder Tag neue Überraschungen und Anfragen mit sich bringt.

Wieso hast du dich für 1&1 als Arbeitgeber entschieden?Oldtimer

Ich bin ein Kind des Internets und seit 23 Jahren online unterwegs. Aus meinem Job bei 1&1 wurde Leidenschaft und ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht.

Was sind deine größten Hobbys?

Meine größten Hobbys sind meine Freundin und meine Freunde. Gefolgt von alten Autos, Musik und Spielkonsolen.

Besitzt du einen Oldtimer?

Ja, ich habe einen Opel Kadett C City aus dem Jahr 1977.

Wie bist du zu diesem Hobby gekommen?

Es wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Mein Vater hatte immer „alte Opels“. Über Opel GT, Rekord E Caravan, Kadett C. Er besitzt auch seit 18 Jahren ein Kadett B Kiemencoupe Baujahr 1969.

Wie gestaltest du in deine Freizeit mit deinem Oldtimer?

Das Auto wird so oft wie möglich bewegt. Schlechtes Wetter – außer Schnee – gibt es eigentlich nicht. Das heißt, dass auch der Weg zur Arbeit (immerhin 50 km pro Strecke) so oft wie möglich bestritten wird. Es ist zwar etwas lauter, aber das wird durch die positiven Reaktionen der Leute wieder aufgewogen. Sprüche wie „Das war mein erstes Auto. Das waren noch richtige Autos, da hatte man noch Platz im Motorraum“ sind da an der Tagesordnung.

Teilen Freunde und/oder Kollegen dein Hobby?

Ja klar, die „Opel Gang“ der @Toten Hosen gibt es zwar leider nicht mehr, aber Leute mit dem gleichen Hobby finden sich immer. Auch meine Freundin mag mein Auto, was mir sehr wichtig ist. Wir besuchen gemeinsam Oldtimertreffen und Festivals wie z.B. die Golden Oldies in Wettenberg.

Wie sieht ein typischer Feierabend bei dir aus?

Ankommen, Füße hoch, Ruhe genießen – am besten in der Sonne und am Grill, zusammen mit den Liebsten!

Sandy, vielen Dank für den kleinen Einblick in dein Privatleben.

Kategorie: 1&1 Intern
0 Kommentare0