Die 5 goldenen Regeln für Ihren perfekten Unternehmenseintrag bei Google My Business

In meinem letzten Beitrag  haben Sie erfahren, was die lokale Suche von Google bedeutet und wie wichtig sie für kleine Unternehmen ist. Ein guter Eintrag bei Google My Business ist dabei eines der zentralen Elemente, um Ihr Ranking, also Ihre Position in den Suchergebnissen bei Google, zu verbessern.

Was ist Google My Business?

Mit Google My Business erstellen und verwalten Sie kostenlos einen Firmeneintrag, der dann bei entsprechenden Suchbegriffen in der Google-Suche und auf Google Maps angezeigt wird. So können Sie selbst steuern, wir Ihr Unternehmen auf Google präsentiert wird.

Sie fragen sich nun, wie Sie einen professionellen Eintrag für Ihr Unternehmen bei Google My Business erstellen? Halten Sie sich einfach an die 5 goldenen Profil-Regeln:

  • 1. Unternehmensdaten vervollständigen

    Je mehr Details Google über Ihr Unternehmen kennt, desto besser kann Ihr Unternehmen passenden Suchanfragen zugeordnet werden. Geben Sie daher neben Adresse und Telefonnummer unbedingt auch Daten wie die Kategorie des Unternehmens, Ihre Webseite und eine Kurzbeschreibung an. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen entsprechend schnell zu aktualisieren.

  • 2. Standorte verifizieren

    Verifizieren bedeutet, dass Sie sich bei Google als der tatsächliche Inhaber oder Geschäftsverantwortliche des Standorts ausweisen. Erst danach sehen alle Google-Nutzer z. B. in Maps oder der Google-Suche die Anpassungen und Änderungen Ihrer Unternehmensdaten. Bei Google wird diese Funktion mit „Als Inhaber eintragen“ bezeichnet.

  • 3. Öffnungszeiten immer aktuell halten

    Die wichtigste Verbindung zwischen der Google-Suche auf dem Smartphone oder Computer und einem echten Besuch in Ihrem Ladengeschäft sind die Öffnungszeiten. Versetzen Sie sich in einen Kunden, der auf Google sieht, dass Ihr Geschäft geöffnet ist und dann aufgrund eines falschen Eintrags vor verschlossener Tür steht. Im schlimmsten Fall verlieren Sie diesen Kunden für immer! Darum: Halten Sie die Öffnungszeiten immer aktuell. Denken Sie an spezielle Zeiten etwa an Feiertagen, an langen Einkaufsabenden oder in Urlaubszeiten.

  • 4. Lesen und Beantworten von Kundenbewertungen

    Positive Kundenbewertungen wirken sich auf die Platzierung in den lokalen Suchergebnissen aus und schaffen Vertrauen bei neuen Kunden. Ermutigen Sie daher Ihre Kunden, eine Bewertung bei Google für Sie abzugeben. So bekommen Sie schnell vier bis fünf positive Bewertungen. Diese werden direkt in Ihrem google My Business Eintrag angezeigt. Beantworten Sie die Rezensionen und haben Sie keine Angst vor negativen Bewertungen. Mit Ihrer Antwort zeigen Sie, dass Sie die Meinungen Ihrer Kunden schätzen und ernst nehmen.

  • 5. Fotos sagen mehr als Worte

    Nutzen Sie für sich aus, dass die meisten Menschen auf visuelle Reize reagieren. Zeigen Sie auf Bildern Ihr Warenangebot und Sortiment, Ihr Unternehmen oder vermitteln Sie den ersten Eindruck beim Betreten Ihres Ladens.

Wenn Sie diesen Tipps folgen, wird Ihr Unternehmen bei Google optimal präsentiert. Potentielle Kunden können Sie so schnell kontaktieren oder direkt den Weg in Ihr Geschäft finden.

Bild: 1&1/Shutterstock

Kategorie: E-Business
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)