Fünf Highlights des Samsung Galaxy Note7

Endlich ist es da: Das neue Samsung Galaxy Note7. Damit wird die „Note”-Modellreihe von Samsung durch ein neues Phablet-Flaggschiff fortgesetzt. Das Galaxy Note7 ist ein XXL-Smartphone mit dem Komfort eines Tablets und kann mit Hilfe des praktischen Eingabestifts S Pen bedient werden. Pünktlich zum Marktstart des Highend-Smartphones zeigen wir fünf Highlights des Galaxy Note7.

1. Der praktische Stylus

SamsungGalaxyNote7 SPen

Der Eingabestift S Pen ist auch bei dem neuen Modell der Samsung „Note”-Reihe wieder mit dabei. Dieser sorgt für noch mehr Bedienkomfort. Er ist schnell griffbereit und kann nicht verloren gehen, da er einfach in das Gerät gesteckt werden kann. Er hat eine besonders feine Spitze und ist mit seinen 108 Gramm leichter als ein üblicher Stift. Der Touchscreen des Smartphones bemerkt den Stylus bereits, wenn er einen Zentimeter über dem Gerät schwebt. Betätigt man dann die Taste auf dem S Pen, so öffnet sich das Menü für den Stylus. Hier kann man beispielsweise eine Notiz erstellen. Dank des „Screen Off-Memos” lassen sich Notizen beim Herausziehen des S-Pens auch bei ausgeschaltetem Display schreiben und speichern. Eine weitere spaßige Funktion: Man kann mit dem S Pen ausgewählte Frequenzen dirket aus einem Video isolieren und daraus ein GIF erstellen und teilen.

2. Der innovative Iris-Scanner

Eine weitere Besonderheit ist der Iris-Scanner zum Entsperren des Phablets. Im Galaxy Note7 verbaut Samsung zum ersten Mal diese Technologie. Der Iris-Scanner ist eine biometrische Identifikationstechnologie, die mit Hilfe eines Abstands- und Helligkeitssensors sowie mit Infrarot-LED und Frontkamera den Nutzer anhand dessen Iris identifiziert. Diese Funktion erhöht die Sicherheit beim Entsperren des Smartphones und schützt es vor fremden Zugriffen. Damit löst er PIN, Wischmuster und Fingerabdruck-Scanner ab.

3. Das hochauflösende kontraststarke Display

SamsungGalaxyNote7

Das Samsung Galaxy Note7 kommt mit einem 5,7 Zoll High-End Dual Edge Super-AMOLED-Display mit QHD-Auflösung daher. Es ermöglicht eine herausragende Bildqualität mit einer Auflösung von 2560×1440 Pixeln. So kommen hochauflösende Videos oder Bilder noch besser zur Geltung.

4. Die 12-Megapixel-Kamera

Gute Nachrichten für alle Smartphone-Fotografen: Das Galaxy Note7 ist mit einer 12 Megapixel starken Kamera ausgestattet. Diese verfügt über eine f/1.7 Blende sowie einen optischen Bildstabilisator. Auch für Selfies ist das Galaxy Note7 bestens geeignet: Die Frontkamera löst mit 5 Megapixeln auf.

5. Das elegante Design

Die gewölbten Kanten an den Längsseiten des Geräts sorgen für einen angenehmen und sicheren Halt in der Hand. Zudem sorgen sie für ein luxuriöses Design, welches durch eine Auswahl an verschiedenen Farben vervollständigt wird. Das Galaxy Note7 gibt es wahlweise in Schwarz, Silber oder in einem Blauton. Dank IP68-Zertifizierung ist das Samsung Galaxy Note7 auch in Verbindung mit dem S Pen in jeder Lebenslage ein zuverlässiger Begleiter, da beides staub- und wasserfest ist. Zusätzlich ist das Phablet mit robustem Gorilla Glas 5 auf Front- und Rückseite ausgestattet.

Mehr Infos zum Gerät gibt’s auch in unserem Hands On Video:

Preise und Tarife

Ab dem 16.08.2016 kann das Samsung Galaxy Note7 bei 1&1 vorbestellt werden. Weitere Infos zum Gerät gibt’s übrigens auch im Video zum Samsung Unpacked-Event in New York und im Interview mit Samsung PR Managerin Barbara Gehl.

  • In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat Pro (ab 44,99 Euro im Monat) gibt es das Galaxy Note7 für 99,99 Euro
  • Zusammen mit der 1&1 All-Net-Flat Plus (ab 34,99 Euro im Monat) ist das Samsung Galaxy Note7 für 249,99 Euro bestellbar
  • In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat Basic (ab 24,99 Euro im Monat) kostet das Samsung Galaxy Note7 449,99 Euro

Fotos: Lorena Deptalla, 1&1

0 Kommentare0