Grenzenlose Möglichkeiten – warum Webhosting heutzutage so vielfältig ist

Wer eine Webseite veröffentlichen möchte, hat ein klares Ziel vor Augen: schnellstmöglich online zu sein. Unklarer ist allerdings der Weg zu diesem Ziel, denn die Möglichkeiten eine Webseite zu erstellen sind heute nahezu grenzenlos. Um diese Entwicklung besser zu verstehen, nehme ich Sie mit auf eine kleine digitale Zeitreise und mache dabei deutlich, warum Webhosting so vielfältig sein muss.

Als 1990 die erste Webseite der Welt online ging, nutzte der britische Wissenschaftler Tim Berners-Lee einzig die Auszeichnungssprache HTML, um Informationen im World Wide Web sichtbar zu machen. Das Ergebnis war eine simple, textbasierte Internetseite. Ebenfalls simpel war der Weg dorthin – es gab damals nur die Möglichkeit HTML zu lernen, um anschließend den passenden Quelltext für die Webseite eigenhändig zu verfassen.

Mehr als 25 Jahre später schaut man mit einem nostalgischen Gefühl auf diese Übersichtlichkeit zurück. Wer heute eine Webseite erstellen möchte, muss sich zunächst aus einer Vielzahl von Tools das richtige aussuchen. Angefangen von Homepage-Baukästen (das erste moderne Baukasten-System wurde übrigens schon 1994 vom US-Unternehmen Geocities eingeführt), Content Management Systemen wie WordPress, dem weltweit beliebtesten Werkzeug zum Erstellen von Webseiten, bis hin zu dynamischen Webseiten mit PHP, Bootstrap-Templates und XML – die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Und das nicht ohne Grund: es gibt einfach mehr Anwendungsfälle als in den 90ern. Waren es damals vorwiegend professionelle Entwickler mit einer hohen Affinität für Technik, die Webseiten programmierten, so möchten heute auch private Nutzer – ohne jegliche Vorkenntnisse – ihre Ideen im Internet mit anderen teilen. Besonders interessant ist eine eigene Webseite auch für kleine und mittelständische Unternehmen – schneller und günstiger erzielt man nirgends eine vergleichbare Reichweite, um Kunden zu begeistern. Und auch hier variieren die Vorkenntnisse: Einige KMUs besitzen eigene Webdesigner, bei anderen Unternehmen wird der Chef selbst aktiv.

Alle diese unterschiedlichen Werkzeuge und Kundengruppen muss ein moderner Webhosting-Anbieter berücksichtigen: Programmierer brauchen SSH und SFTP-Zugänge, um verschlüsselte Netzwerkverbindungen mit Servern aufzubauen. Der selbstständige Rollschuhhändler möchte seine Produkte deutschlandweit über einen Onlineshop verkaufen. Die Studentin erlebt fernöstliche Abenteuer bei ihrem Auslandspraktikum in China – mit einem eigenen Blog versucht sie Erlebtes täglich mit Familie und Freunden in Deutschland zu teilen. Sie merken, jeder Webhosting-Kunde ist anders, jeder Kunde hat andere Ansprüche – und genau deshalb ist modernes Webhosting so vielfältig: Es bietet eine hoch performante Infrastruktur für anspruchsvolle Webprojekte, ermöglicht mit wenigen Klicks die vollständige Installation von Anwendungen wie WordPress oder eines Onlineshops und kann flexibel  mit dem Erfolg der Webseite eines jeden Kunden wachsen.

Bild: 1&1/Shutterstock

Kategorie: Produkte | Server & Hosting
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)