Ein Rückblick auf den WHD.hackathon: Erfolgsrezept gemeinschaftliches Programmieren

Teilnehmer des WHD.hackathon

Im Rahmen der WorldHostingDays (WHD.global) im Europa-Park Rust trafen sich erstmals 23 Entwickler, um gemeinsam spannende Projekte unterschiedlichster Art umzusetzen. Am 13. und 14. März wurde im Hotel Bell Rock programmiert, was das Zeug hält. Dabei gaben die Sponsoren 1&1, Strato, Joomla!, onapp, MailChannels und Plesk sechs Projekte vor, welche die Entwickler an zwei Tagen in bunt gemischten Gruppen bearbeiteten.

Das Organisationskommitee, bestehend aus Sören von Varchmin, General Manager WHD.global, Sabrina Waltz, 1&1 Internet SE und Co-Organisatorin und David Jardin, Joomla! Experte und Head of Hackathon, zeigte sich begeistert von der regen Teilnahme. Besonders positiv bewerteten sie, dass Entwickler von Unternehmen, die im täglichen Business in Konkurrenz stehen, reibungslos und produktiv zusammenarbeiten, um die Open Source Projekte innerhalb der zwei Tage fertig zu stellen.

In unserem Video haben wir Stimmen zum Event eingefangen:

Am 15. März hatten die Teilnehmer abschließend die Möglichkeit, ihre Gruppenprojekte im main.Forum dem Publikum zu präsentieren und die Ergebnisse zu skizzieren. Die Vorstellung des 1&1 Projekts, bei dem es um die Entwicklung einer API–Erweiterung zur Festlegung von Schwellenwerten und einer passenden App ging, wurde von Rainer Sträter, Head of Global Platform Hosting, 1&1 Internet SE, übernommen.

Sören von Varchmin und Sabrina Waltz moderierten die Vorträge und kündigten zudem an, dass der WHD.hackathon keine Eintagsfliege bleiben wird: Bereits bei der nächsten Auflage der WHD in den USA wird wieder gehackt, bis der Arzt kommt.

Weitere Informationen:

 

Bild/Video: 1&1

Kategorie: Developer | Netzkultur | Netzwelt | Server & Hosting
2 Kommentare

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)


  1. 24. März 2016 um 23:05 | von Frank Michlick

    Super Idee. Gibt’s die Ergebnisse auch irgendwo online?

    1. 6. Mai 2016 um 11:04 | von Anne Schatek

      Hallo Frank –

      hier kannst Du die Präsentation mit den Ergebnissen herunterladen:
      hier: http://www.whd.global/downloads/2016-global/mFtag1d.pdf
      Du findest darin auch Links zu den Projekten auf GitHub.

      Übrigens: Wir stellen die einzelnen Team-Arbeiten schon sehr bald auf unserem Blog vor – es lohnt sich also, mal wieder vorbei zu schauen :-)

      Herzliche Grüße,
      Anne, 1&1