Fünf coole Bastel- und Alltagstricks fürs Smartphone

Bastelutensilien

Smartphones begleiten uns durch den Alltag und erleichtern uns das Leben in vielen Bereichen. Doch manchmal fehlt eine Kleinigkeit, um das Smartphone perfekt nutzen zu können – eine Halterung für das Auto, um das Handy als Navigationsgerät nutzen zu können, eine Armtasche, um das Handy beim Joggen sicher am Körper zu tragen oder ein Lautsprecher, um den Ton des Weckers zu verstärken. Mit ein wenig Kreativität und Bastelgeschick könnt ihr euch solche nützlichen Helfer ganz einfach selbst basteln. Neugierig? Dann schaut euch doch mal diese coolen Ideen an, die wir für euch ausprobiert haben.

Socke als Handytasche am Arm

HandysockeBeim Sport und besonders beim Joggen ist das Smartphone als Musikgerät mit Sicherheit einer der beliebtesten Begleiter. Doch wo verstaut man das Smartphone während des Joggens am besten? Wenn ihr nicht extra Geld für eine Tasche oder Halterung ausgeben wollt und eine schnelle Lösung sucht, haben wir einen praktischen Tipp: Nehmt einfach eine Socke, die ihr nicht mehr braucht und schneidet sie unten auf. Dann könnt ihr den entstandenen Schlauch einfach auf euren Arm streifen und so falten, dass euer Smartphone sicher verpackt und die improvisierte Tasche nach unten hin dicht ist. Ein weiterer Vorteil: Nach dem Sport könnt ihr eure Sockentasche einfach waschen.

Self-made Smartphone-Ständer

SonnenbrilleIhr wollt euch gerade ein Video auf eurem Smartphone anschauen und es nicht die ganze Zeit in der Hand halten? Dann wäre ein Ständer doch etwas Praktisches, oder? Gerade im Frühling oder Sommer ist eine Sonnenbrille ein Accessoire, das viele immer bei sich haben. Genau diese eignet sich hervorragend als Smartphone-Ständer: Mit zusammengeklappten Bügeln steht das Handy bequem gegen die Gläser gelehnt. Film ab!

Haltelasche beim Aufladen

AufladehalterungWenn ihr euer Smartphone aufladen wollt und sich in der Nähe der Steckdose kein Tisch befindet, haben wir eine kreative Lösung für euch. Mit ihr verhindert ihr, dass euer Handy auf dem Boden liegt und ihr vielleicht sogar versehentlich darauf tretet. Aus einem Stück Tonkarton schneidet ihr längs etwa ein Drittel einer DIN A4-Seite aus und faltet es der Breite nach zusammen. Am Ende, wo die zwei Papierhälften zusammenkommen, müsst ihr jetzt nur noch ein entsprechendes Loch für das Ladegerät schneiden. Haltet hierbei etwas Abstand zum Rand, damit das Loch nicht ausreißt. Fertig. In den Knick unten könnt ihr nun euer Handy stecken.

Lautsprechereffekt im Glas

GlasFürs Musikhören: Wenn ihr mit eurem Smartphone lauter und nicht über Kopfhörer eure Songs hören wollt, aber gerade keine Lautsprecher-Box zur Verfügung steht, könnt ihr euer Smartphone einfach in einen Becher oder in ein Glas stellen. Das Behältnis dient dann als Verstärker. Das ist übrigens auch eine schöne Variante für Morgenmuffel, die morgens den Wecker nicht hören: Durch den zusätzlichen Schall im Glas wird bestimmt jeder wach.

Gummibandbefestigung im Auto

naviViele Menschen benutzen ihr Smartphone sehr gerne als Navigationsgerät im Auto, doch wohin eigentlich mit dem Gerät? Wenn ihr nicht extra eine teure Halterung kaufen wollt, haben wir hier einen schnellen Trick, mit dem ihr die Wegbeschreibung immer im Blick habt: Nehmt einfach ein Gummiband und steckt es durch die Lüftungsschlitze im Auto. Vorne könnt ihr dann euer Smartphone im Gummiband befestigen und die Fahrt kann losgehen.

Kategorie: Netzkultur | Netzwelt
1 Kommentar

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)


  1. 1. März 2016 um 21:06 | von Moritz

    Klasse Idee mit dem Gummi als Halterung. Dann kann man das gesparte Geld in eine bessere Navi App investieren!