Sind Internationalisierung und Digitalisierung die Zukunft des deutschen Mittelstandes?

bmvw

Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, führt kein Weg mehr an der digitalen Welt vorbei. Jeder ist ständig online. Handy, Tablet oder PC sind fast immer in Reichweite und werden gern genutzt, um Firmen zu online zu finden. Gerade für mittelständische Unternehmen, die längerfristig wachsen wollen, ist deshalb die Digitalisierung und auch die Internationalisierung ein wichtiger Schritt in Richtung Erfolg.

Mit genau diesen Themen beschäftigte sich das letztjährige Sitewards-Event in Frankfurt. Hier sprach Dr. Carsten Takac, Gründer und Geschäftsführer der Sitewards GmbH mit Friedemann Höfig vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft. Sie unterhielten sich darüber, wie weit der deutsche Mittelstand in Sachen Digitalisierung ist. Höfig betonte, dass es vielen Unternehmern gar nicht klar sei, wie wichtig es ist, mit der eigenen Firma auch im Internet vertreten zu sein. Denn gerade junge Kunden sind mit dem Internet groß geworden und schätzen es sehr, wenn sie online mehr über ein Unternehmen herausfinden und diese direkt kontaktieren können.

Auch die Internationalisierung vereinfacht sich durch den Einstieg in die digitale Welt enorm. Laut Höfig würden schon viele Unternehmen international denken und eine Internationalisierung anstreben. Internationalisierung und Digitalisierung sind Chancen, die genutzt werden müssen. Durch den Zugriff auf das Internet ist es viel einfach geworden, mit internationalen Partnern und Kunden in Kontakt zu treten und so das eigene Unternehmen auch über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt zu machen.

Höfig sprach sich dafür aus, dass Unternehmer keine Scheu vor dem Einstieg ins eCommerce haben bräuchten. Viele Unternehmer wüssten einfach nicht genug über dieses Thema und hätten deshalb Angst vor Komplikationen. Mit einem guten Konzept und genügend Aufklärungsarbeit wäre dies aber kein Hexenwerk.

Zum Schluss wollte Takac noch wissen, wo Höfig die Zukunft des deutschen Mittelstands sieht. Dieser hofft, dass immer mehr Unternehmer die Wichtigkeit der Digitalisierung und damit auch der Internationalisierung erkennen und den entscheidenden Schritt wagen. Denn schließlich haben sie nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen.

Das komplette Interview gibt es hier:

Kategorie: Videos & Webinare
0 Kommentare

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)