So präsentieren Sie Ihr Unternehmen professionell auf XING – Teil 2

Man using laptop computer in coffee shop --- Image by © Beau Lark/Corbis

von Joachim Rumohr

In einer dreiteiligen Artikelserie zeige ich, wie Sie XING optimal für Selbstmarketing, Informationsverbreitung und direkte Kundenansprache nutzen.

Ihr XING-Profil in Suchmaschinen

Wenn man sich bei XING neu anmeldet, ist das eigene Profil nicht direkt in den Suchmaschinen auffindbar. XING übermittelt neue Profile nicht automatisch. Dafür müssen Sie selbst sorgen, indem Sie den Link auf Ihr Profil bei den Suchmaschinen bekannt machen.

Am einfachsten und schnellsten geht dies, indem Sie einen Beitrag eines aktiven Blogs kommentieren. Nutzen Sie dafür gern einen meiner Artikel auf der Seite www.rumohr.de im Blog unter Aktuelles. Die Suchmaschinen besuchen meine Seite aufgrund der häufigen Änderungen mittlerweile drei bis vier mal am Tag. Schreiben Sie zu einem der Artikel einen passenden Kommentar und kopieren Sie in das Feld „Website” die URL Ihres XING-Profils. Dazu rufen Sie Ihr Profil einfach auf und kopieren die Adresse oben aus Ihrem Browser. Beim nächsten Besuch der Suchmaschinen wird der neue Kommentar indexiert und damit auch der Link auf Ihr Profil.

kommentar-schreiben

Besseres Suchranking durch Blog-Kommentare

Machen Sie Ihrem Besucher schnell klar, dass er bei Ihnen richtig ist

Ich hatte im ersten Artikel erwähnt, dass Ihr Profilbild den ersten Eindruck ausmacht und im Feld „Unternehmen” die Frage „Bin ich hier richtig?” beantwortet sein sollte. Das nächste wichtige Feld ist direkt unter dem Profilbild und hat die Bezeichnung „Profilspruch”. Meines Erachtens sollte es besser „Kurzvorstellung” heißen, denn durch die aktuelle Bezeichnung sind viele Mitglieder der Meinung, dort gehöre ein Zitat hinein. Doch was bringt Ihrem Besucher das Wissen, welches Ihr Lieblingszitat ist? Er will doch eher wissen „Gibt es hier eine Lösung für mich?”.

Die Antwort auf diese Frage sollten Sie nach Möglichkeit im Feld „Profilspruch” parat haben. Bestenfalls direkt mit einer Handlungsaufforderung am Ende und Ihrer Telefonnummer. Diese wird ansonsten nämlich nur Mitgliedern angezeigt, denen Sie Ihre Kontaktdaten bewusst und einzeln freigegeben haben.

profilspruch

Der Profilspruch sollte zur Interaktion auffordern

Achten Sie jedoch darauf, dass der Inhalt maximal zwei bis drei Zeilen lang ist. Ihre Besucher entscheiden innerhalb von Sekunden, ob sie auf Ihrem Profil bleiben. Muss man nur für diese Entscheidung zu viel Information aufnehmen, brechen viele eher ab und klicken weiter.

Joachim Rumohr

Autor: Joachim Rumohr

Joachim erkannte früh das Potenzial von XING und gibt sein Wissen seit 2006 professionell weiter. Er gilt als der führende XING-Experte und steht Unternehmen als Berater und Trainer zur Verfügung. Weitere Info und Kontakt: www.rumohr.de.

 

Teil 1 der Blog-Serie von Joachim Rumohr dreht sich um:
– Das XING-Profil – Ihr Social Media Ladengeschäft
– Der wichtigste Inhalt: Ihr Profilbild
– Unternehmensbeschreibung für bessere Auffindbarkeit

Lesen Sie in Teil 3:
– Das Portfolio – Ihre persönliche Miniwebsite
– Die Impressumspflicht

1&1 verlost 10 Gutscheine für eine Anzeige auf XING im Wert von 50 Euro. Verraten Sie uns einfach auf Facebook oder in den Kommentaren unter diesem Artikel, was Erfolg für Ihr Unternehmen bedeutet. Teilnahmebdingungen gibt es hier.

Bild: © Beau Lark/Corbis

Kategorie: MyWebsite & Apps
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)