Test-Ergebnis “hervorragend”: Der 1&1 Cloud Server überzeugt in der Cloud Spectator Benchmark

Cloud Specator

Zur Markteinführung unseres 1&1 Cloud Servers nahmen die amerikanischen Analysten von Cloud Spectator das Angebot im Detail unter die Lupe. Im Fokus des Tests lagen dabei die Leistungsfähigkeit sowie das Preis-/Leistungs-Verhältnis. Der 1&1 Cloud Server wurde dabei vergleichbaren Produkten von Amazon Web Services (AWS), Aruba Cloud, Microsoft Azure und CloudSigma hinsichtlich der relative Leistung der virtuellen Maschinen (VMs) gegenüber gestellt. Die dabei getesteten Komponenten waren virtuelle Cores, Memory, Speicher und internes Netzwerk. Die Erhebung verdeutlichte die herausragende Performance und  den bestechenden Preis-/Leistungs-Wert, den der 1&1 Cloud Server bietet. Darüber hinaus bestätigte Cloud Spectator ein sehr attraktives Preis-/Leistungsverhältnis über den gesamten Studienzeitraum.

Die Ergebnisse der 1&1 VMs im Überblick:

  • Höchste Leistung bei vCPU, Memory-Bandbreite und Speicherleistung
  • Ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis bei vCPU und Memory und eine noch bessere Speicher-Leistung
  • Die konstanteste Leistung über den gesamten Testzeitraum

 

Die 1&1 Ergebnisse im Detail

Cloud Spectator evaluierte die VMs der verschiedenen Produkte in drei Intervallen à 24 Stunden an willkürlich gewählten Tagen im Mai 2015. Iterationen sammelten dabei Daten von virtuellen Prozessoren, Memory-Bandbreite, Speicher, In/Output Operations per Second (IOPS) und dem internen Netzwerk. Dabei zeigte sich, dass die 1&1 VMs eine deutlich höhere Performance als die anderen Produkte aufweisen und zudem die durchgängig beste Leistung bringen. Im Hinblick auf CPU und Memory-Leistung – dabei wurden 1&1 Cloud Server mit vier vCPUs und acht vCPU betrachtet – zeigte 1&1 einen besseren Wert als die Angebote der anderen getesteten Anbieter.

Um die Leistung des SSD-Speichers zu testen, wurden die zufällige sequentielle Schreib- und Lesefunktion überprüft. Auch in dieser Kategorie tat sich der 1&1 Cloud Server – dank der SSD-Technologie von SolidFire – deutlich mit der höchsten IOPS hervor.

Zusätzlich überzeugte 1&1 mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis, welches sich aus der Kombination von höchster Leistung und attraktivem Einstiegspreis ergibt. Im direkten Vergleich mit den anderen Anbietern kann der 1&1 Cloud Server mit einer dreimal besseren Leistung bei CPU- und Memory-Preis-/Leistung aufwarten. Ein noch höherer Wert zeichnet sich hinsichtlich der SSD-Storage ab.

„Das neue 1&1 Cloud Angebot ist sehr wettbewerbsfähig hinsichtlich Performance und Preis-Leistungs-Verhältnis zudem konnte es durchgängig höhere Geschwindigkeiten bei CPU und Festplatten erzielen“, sagt Danny Gee, Senior Analyst bei Cloud Spectator. „1&1 kann mit dieser hervorragenden Leistung definitiv mit den großen und etablierten Cloud-Anbietern am Markt konkurrieren.“

Robert Hoffmann, CEO 1&1 Internet AG, ergänzt: „Die Cloud Spectator Studie unterstreicht das bisherige Feedback unserer Kunden. Wir freuen uns sehr, dass wir dies nun durch eine unabhängige Benchmark bestätigt wissen, die zudem die herausragende Qualität unseres Produkts hervorhebt.”

Auf der Website von Cloud Spectator ist die Ergebnis-Übersicht einsehbar. Den ausführlichen Bericht der Studie gibt es hier.

 

Virtuelle Maschinen

Die getesteten VMs im Überblick

 

Über Cloud Spectator

Cloud Spectator ist ein führendes Unternehmen für die Bewertung von Leistung und Preisen bei Infrastructure-as-a-Service-Angeboten (IaaS). Seit 2011 bietet die Analystenagentur Beratung sowie Benchmarks für Unternehmenskunden, Consultants und Anbieter. Der datengetriebene Ansatz standardisiert und vereinfacht den IaaS-Markt und liefert wertvolle Informationen und Entscheidungshilfen in einer komplexen Branche.

 

Bilder: Cloud Spectator

Kategorie: Server & Hosting
0 Kommentare0