Unsere neuen Social Media Guidelines

social_media_kmu_big_fotolia

Vor fünf Jahren haben wir hier im Blog die ersten Social Media Guidelines von 1&1 vorgestellt. Dabei ging es uns darum, unseren Mitarbeitern Richtlinien für die Kommunikation in sozialen Medien an die Hand zu geben. Seitdem hat sich in unserem Unternehmen einiges in Sachen Social Media getan. War anfangs ein Team innerhalb der PR-Abteilung für die Kommunikation auf Twitter, Facebook & Co. verantwortlich, so haben wir diese Aufgaben inzwischen auf viele Schultern verteilt. Heute hat fast jeder Internet-Nutzer mehrere Social-Media-Apps auf seinem Smartphone, und in fünf Jahren haben viele neue Plattformen das Licht der digitalen Welt erblickt. Aus diesem Anlass haben wir seit Anfang des Jahres unsere Social Media Guidelines mit einem großen Team überarbeitet und vergangene Woche im Unternehmen vorgestellt.

Diese neuen Guidelines dokumentieren wir am Ende dieses Beitrags, denn wir freuen uns, dass der Artikel zu den Guidelines von 2010 bis heute zu den meistgeklickten und –verlinkten Blogposts gehört. Wer die alten Regeln mit den neuen vergleicht wird feststellen, dass sich inhaltlich nicht viel geändert hat. Aus vielen Gesprächen mit Kolleginnen und Kollegen haben wir aber erfahren, dass nicht alle der Punkte ganz verständlich waren. Deshalb war uns in der Neuauflage wichtig, auf eine noch klarere Sprache zu achten und wo möglich mit konkreten Beispielen zu arbeiten. Daneben stellen wir die Guidelines künftig auch unseren Dienstleistern und anderen Unternehmen des United-Internet-Konzerns zur Verfügung.

Social Media Guidelines

Liken, kommentieren, diskutieren – mach mit!

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir freuen uns, wenn Du aktiv im Web mit Kunden, Fans und Interessenten über die United-Internet-Gruppe und unsere Produkte sprichst. Es ist klasse, dass Du Dich mit Deinen Kommentaren, Meinungen, Shares und Likes an Diskussionen auf sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr, Blogs etc. beteiligen möchtest. Jede Äußerung, die Du als Mitarbeiter von 1&1 über 1&1 abgibst, macht Dich zum Botschafter unserer Marke und trägt zur Außenwirkung unseres Unternehmens bei. Wir möchten Dir als Mitarbeiter die Social Media Guidelines als Empfehlung und Hilfestellung an die Hand geben, sodass Du für den sicheren Auftritt im Netz bestens ausgestattet bist.

Damit Du in Deinem und im Interesse der United Internet AG die geltenden Rechtsvorschriften einhältst, geben Dein Arbeitsvertrag, der Verhaltenskodex sowie die internen Richtlinien die verbindlichen Grenzen vor.

Sei transparent und authentisch.

  • Mache deutlich, dass Du im eigenen Namen und nicht in dem von 1&1 sprichst, wenn Du Dich im Netz zu Themen rund um 1&1 oder Deine Arbeit äußerst. Verwende bitte die „Ich“-Form (statt die „Wir-Formulierung“) und mache so klar, dass Du Deine persönliche Meinung vertrittst.Hinweis: Bitte beachte, dass die offizielle Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit, Journalisten, Bloggern und in den Medien im Namen von 1&1 ausschließlich über die Vorstände, Geschäftsführer, Mitarbeiter der Pressestellen oder anderweitig von 1&1 autorisierte Mitarbeiter erfolgt. So sind z. B. nur Mitarbeiter des Social-Media-Supports berechtigt, im Namen von 1&1 Kundenanfragen zu beantworten und auf Beschwerden zu reagieren. Weitere Informationen zu unseren Richtlinien der Unternehmenskommunikation findest Du im Intranet.

Verhalte Dich professionell.

  • Wir möchten ständig unser Angebot verbessern. Sollten Dir im Web negative Beiträge zu einem Produkt, einer Dienstleistung oder einer Maßnahme von uns auffallen, leite bitte diese Information an das für Deinen Bereich zuständige PR-Team weiter. So können wir entsprechend reagieren und weiterhin eine hohe Kundenzufriedenheit sicherstellen.
  • Das Internet vergisst so schnell nichts. Fotos, Videos und öffentliche Äußerungen lassen sich im Nachhinein nicht ohne weiteres entfernen und bleiben im Netz. Überlege deshalb auch, wie Du Dich als Privatperson im Internet präsentierst, damit Du nicht negativ auffällst. So schützt Du Deinen Ruf als Privatperson und als Mitarbeiter.Bitte beachte, dass einige soziale Plattformen regelmäßig die Einstellungen der Privatsphäre ändern. Deine Privatsphäre kannst Du schützen, indem Du in zeitlichen Abständen prüfst, ob diese Einstellungen auch in Deinem Sinne sind.

Sei fair und respektiere die Anderen im Netz.

  • Überlege, welche Informationen Du verbreiten möchtest. Veröffentliche nur wert- und sinnvolle Beiträge, die für unser Unternehmen förderlich sind. Denke immer daran: „Was man schreibt, das bleibt.“
  • Respektiere die Meinung anderer User und setze Dich sachlich und konstruktiv mit Kritik und themenbezogenen Inhalten auseinander. Unterhalte Dich auf Augenhöhe und lass Dich nicht von hitzigen Diskussionen oder „Trollen“ provozieren. Sei dabei gelassen und nimm es mit Humor.
  • Greife weder Mitbewerber von 1&1 noch deren Produkte an.
  • Wenn Du Kritik an 1&1 üben möchtest, äußere diese bitte zunächst intern und vertraulich. So können sich die zuständigen Stellen direkt der Sache annehmen und Dir weiterhelfen. Dein erster Ansprechpartner ist Deine Führungskraft. Daneben findest Du vertrauensvolle Ansprechpartner im Bereich Corporate Compliance.

Beachte die gesetzlichen Vorgaben.

  • Beachte bei der Nutzung von Social Media bitte immer die gesetzlichen Vorgaben, wie beispielsweise das Datenschutz-, Urheber-, Persönlichkeits-, Wettbewerbs- und Markenrecht.
  • Überprüfe deshalb immer die Quelle bzw. das Urheberrecht Deiner Beiträge (wie Bilder, Videos, Musik etc.). Stammen die von Dir geposteten Dateien von anderen Personen oder Unternehmen, so benötigst du in der Regel deren Einverständnis. Bevor Du Bilder von Personen veröffentlichst, frage Sie bitte, ob sie damit einverstanden sind – am besten schriftlich.
  • Denke bitte daran, dass Du auch im Internet zur Verschwiegenheit über Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, wie z. B. technisches Know-How, Kundendaten, Finanzinformationen und Marketingstrategien, verpflichtet bist: „Internes muss intern bleiben!“ Frage im Zweifel Deinen Vorgesetzten.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesen Social Media Guidelines? Oder warst Du schon mal in einer Situation, in der Dir diese Guideline nicht weitergeholfen hat? Dein Feedback, Deine Ideen, Vorschläge und Empfehlungen sind bei uns willkommen.

Wir freuen uns über Deine wertvollen Beiträge und schätzen Dein Engagement.

Viel Spaß beim Posten, Liken, Sharen wünscht Dir

Dein Social-Media-Team

Die 1&1 Social-Media-Guidelines – kurz und knapp zusammengefasst:

  1. Sei transparent und schreibe in der „Ich“-Form. Lege offen dar, dass Du im eigenen Namen und nicht in dem von 1&1 sprichst.
  2. Sollten Dir im Netz negative Beiträge zu einem Produkt, einer Dienstleistung oder einer Maßnahme von uns auffallen, leite bitte diese Information an das für Deinen Bereich zuständige PR-Team weiter.
  3. Überlege genau, was Du von Dir im Netz preisgeben möchtest.
  4. Respektiere die Meinung anderer und diskutiere sachlich und professionell. Bleibe bei hitzigen Diskussionen gelassen und schreibe nicht im Affekt.
  5. Schreibe Beiträge, die für das Unternehmen förderlich sind.
  6. Greife weder Mitbewerber von 1&1 noch deren Produkte an.
  7. Wenn Du Kritik an unserem Unternehmen üben möchtest, äußere diese bitte zunächst intern.
  8. Auch das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Prüfe daher bitte die Urheber- und Persönlichkeitsrechte an Bildern, Fotos, Texten, Videos etc.
  9. Veröffentlichst Du Bilder von Personen, so frage sie, ob sie damit einverstanden sind.
  10. Verrate keine Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse.

 

Kategorie: 1&1 Intern | Netzkultur
0 Kommentare0