Duales Studium bei 1&1: RSW Accounting & Controlling – Teil 1

1&1 bietet verschiedene duale Studiengänge in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) an den Standorten in Mannheim und Karlsruhe an. Das duale Studium zeichnet sich durch den Wechsel von Theorie und Praxis aus. Einer unserer dualen Studenten ist Oliver Mayrer, den wir euch hier genauer vorstellen möchten. Er berichtet von seinen Aufgaben in seinen Praxisphasen bei 1&1 und wie der bisherige Verlauf seines Studiums an der DHBW Mannheim war.

Die Praxisphasen bei 1&1

Oliver MayrerOliver ist bereits im vierten Semester des Studiengangs „RSW Accounting & Controlling“ bei 1&1. Momentan unterstützt er das Team Konzernrechnungslegung und Steuern. Sein derzeitiger Arbeitsalltag besteht aus der Sammlung von Informationen für die nächste Projektarbeit zum Thema „IKS – internes Kontrollsystem“, der Betreuung des Projektes „Sharepoint” und der Unterstützung des Teams bei diversen Aufgabenstellungen.
„Die Eingliederung in das Team geht meist sehr schnell. Durch die Zusammenarbeit des Teams und die hohe Wertschätzung macht das Arbeiten total Spaß“, sagt Oliver. Allgemein kann der Arbeitsalltag durch Eigeninitiative flexibel gestaltet werden. Auch nach Feierabend treffen sich die Kollegen von Zeit zu Zeit zu gemeinsamen Aktivitäten, wie beispielsweise Kino-Besuchen oder Volleyball-Spielen.

Der Ausbildungsplan orientiert sich am Rahmenstudienplan der Theoriephase. So sind die Kollegen in den Abteilungen vorbereitet und können sich, auch im Hinblick auf den aktuellen Kenntnisstand, auf die Studierenden einstellen. Bei 1&1 gibt es feste Abteilungen für die Studierenden der Fachrichtung Accounting & Controlling. Zusätzlich besteht aber auch die Möglichkeit, das Studium vor allem im Rahmen der Praxisphasen selbst mitzugestalten. Im sechsten Semester steht dann auch die Abschlussarbeit, die Bachelorthesis, an. Wenn sie diese Arbeit gemeistert haben, erlangen die Absolventen den Titel „Bachelor of Arts“.

Oliver gefallen die Praxisphasen, in denen er bei 1&1 arbeitet, sehr gut. „Durch die „Duz-Kultur“ im gesamten Unternehmen herrscht ein sehr angenehmes Arbeitsklima, was nicht zuletzt durch die Kollegen sehr gefördert wird. Das Wir-Gefühl wird sehr stark gelebt. Somit fühlt man sich überall als Teammitglied.“

1. Semester

Olivers erste Station war für sechs Wochen das Accounting „Hosting Inland und Ausland“ und „Assets“. Schon am ersten Tag begann die Einführung in die Struktur von 1&1 und grundlegende Themen wie die Unternehmenskultur, das Intranet und die Kantine werden erklärt. Hier gab es auch erste Berührungspunkte mit dem SAP-Buchungssystem für eingehende Rechnungen (Kreditoren), dem Ablauf eines Zahllaufs und dem Abschluss einer Gesellschaft. Für die nächsten sechs Wochen stand die Abteilung Controlling im Bereich „Operations“ auf dem Plan. Hier lernte Oliver die Bereiche Verwaltung, Debitorenmanagement und Customer Care kennen. Für diese Tätigkeiten sind insbesondere Excel-Kenntnisse unerlässlich, die Oliver mit der Zeit in dieser Abteilung noch weiter ausbauen konnte.

2. Semester

Im zweiten Semester verbrachte Oliver die ersten sechs Wochen im Accounting „Access und Portal“. „Durch die Unterstützung eines sehr motivierten Mentors konnte ich sogar über einfache Tätigkeiten hinaus an der Übernahme einer Gesellschaft inklusive Buchung aller Geschäftsvorfälle bis hin zu Auswertung der Gewinn- und Verlustrechnung arbeiten“, betont Oliver.
In den anschließenden sechs Wochen in der Abteilung Controlling „Methods and Processes“ hat Oliver hauptsächlich seine Projektarbeit über die Kontierung bei 1&1 geschrieben. Dies hat ihm geholfen, die grundlegende Struktur im Controlling zu überblicken und theoretische Grundlagen mit der Praxis zu verknüpfen.

3. Semester

Die ersten acht Wochen des dritten Semesters war Oliver im Controlling „Systems and Methods“, speziell im Team der internen Leistungsverrechnung (ILV). „Am Ende dieser Zeit durfte ich mich durch meine Eigeninitiative am Projekt „Implementierung von Sharepoint im Accounting“ beteiligen, das bis heute andauert“, freut sich Oliver. Die Phase im ILV-Team wurde in Olivers Fall um zwei Wochen verlängert, da er dort bei vielen Themen über längere Zeit unterstützend mitwirken konnte. Die verkürzte Zeit im Controlling „Access“, dem Team, das Oliver im Anschluss unterstützte, konnte er jedoch trotzdem nutzen um einen Einblick in die Abrechnung von Leistungen der Telekommunikationsanbieter im Bereich Mobilfunk, Festnetz und DSL zu bekommen.

Weitere allgemeine Informationen zum dualen Studium bei 1&1 und der DHBW Mannheim und Karlsruhe gibt es nächste Woche im zweiten Teil hier im Blog.

Über das duale Studium bei 1&1

1&1 bietet nicht nur zahlreiche Ausbildungen an, Abiturienten können auch unter vier dualen Studiengängen wählen, die sie bei 1&1 absolvieren können. Einer davon ist das Studium der Betriebswirtschaftslehre über sechs Semester mit dem Schwerpunkt Accounting & Controlling. Jedes Semester ist in alternierende Theorie- und Praxisphasen aufgeteilt. Die Studierenden verbringen die dreimonatigen Theoriephasen je nach Studiengang an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim oder Karlsruhe, während sie in den Praxisphasen in einer der Abteilungen von 1&1 tätig sind.

In Kooperation mit der DHBW Mannheim bietet 1&1 die beiden dualen Studiengänge BWL Dienstleistungsmarketing und RSW Accounting & Controlling an. Außerdem bietet 1&1 in Kooperation mit der DHBW Karlsruhe die dualen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Informatik an.

Über die DHBW Mannheim

DHBW ZentralgebäudeDie DHBW Mannheim ist eine der größten und bekanntesten Adressen für duale Studiengänge. Die DHBW zeichnet sich insbesondere durch kleine Kursgrößen und intensive Praxisphasen aus. Insgesamt gibt es 41 Studienrichtungen, über 6.000 Studierende und 1.900 Partnerunternehmen. Obwohl für ein sechs Semester langes Studium nur 180 ECTS-Punkte vorgesehen sind, erhalten die Absolventen 210 ECTS-Punkte nach Abschluss des dualen Studiums, da in den Praxisphasen auch  ein Teil der Studienleistung erbracht wird. Dadurch ist das duale Studium an der DHBW als Intensivstudium anerkannt. Das ist von Vorteil, wenn die Studierenden noch einen Masterabschluss erlangen möchten, da für manche Masterstudiengänge 210 ECTS-Punkte eine Zulassungsvorrausetzung sind.

 

Kategorie: 1&1 Intern
0 Kommentare0