Drei von vier Deutschen suchen regelmäßig online nach lokalen Händlern

Drei von vier Deutschen suchen im Internet nach lokalen Händlern

Drei von vier Deutschen (76 Prozent) suchen regelmäßig online nach Informationen zu Geschäften und Dienstleistern in ihrer Stadt. Das ist ein Ergebnis der repräsentativen europäischen Studie „Local Listing Report 2015” im Auftrag von Europas führendem Webhosting-Anbieter 1&1. Im europäischen Vergleich liegen die Deutschen damit auf Rang zwei hinter den Spaniern (83 Prozent) und vor den Franzosen (68 Prozent) und Briten (56 Prozent).

Die Studie untersucht das Verhalten der Konsumenten im Internet bei der Suche und Auswahl von Händlern und Dienstleistern im lokalen und regionalen Umfeld. Bei der ersten Auswertung für das Jahr 2015 zeigt sich, dass die Deutschen nicht nur auf Unternehmenswebseiten (65 Prozent), sondern verstärkt auch auf Bewertungsportalen (36 Prozent) und in Online-Branchenverzeichnissen (34 Prozent) nach Informationen zu Metzgern, Schreinern, Rechtsanwälten, Restaurants und Co. suchen. „Das Internet ist schon vor dem Besuch des lokalen Geschäfts ein zentraler Anlaufpunkt für Informationen zu Standorten und Öffnungszeiten. Unser ‚Local Listing Report‘ belegt, dass deutsche Konsumenten dabei nicht nur den Webseiten der Unternehmen selbst Vertrauen schenken, sondern auch sehr gerne auf Online-Verzeichnisse und Online-Portale zurückgreifen“, fasst Robert Hoffmann, CEO der 1&1 Internet AG, die Ergebnisse der Studie zusammen. „Darauf müssen sich Einzelhändler und lokale Dienstleister einstellen: Wer erfolgreich sein will, muss heute auch im Internet für seine Zielgruppe präsent und gut auffindbar sein.“

Bei der Internet-Suche nach lokalen Anbietern wollen die Deutschen insbesondere Informationen zu Aktionsangeboten (55 Prozent), Öffnungszeiten (54 Prozent) und Kundenbewertungen (49 Prozent) finden. Hier schätzen sie die Vorteile von Online-Verzeichnissen wie Google Maps, Meinestadt.de oder Yelp gegenüber klassischen Print-Branchenbüchern: Die Angaben sind detaillierter und können regelmäßig aktualisiert werden. Zudem lassen sich direkt Kommentare und Bewertungen anderer Kunden abrufen. Darüber hinaus ist der Zugriff auf entsprechende Online-Verzeichnisse auch jederzeit von unterwegs über das Smartphone oder Tablet möglich. So nutzen bereits 40 Prozent der 18- bis 29-Jährigen in Deutschland regelmäßig (mindestens einmal pro Monat) diese mobile Möglichkeit, um sich über lokale Dienstleister zu informieren.

Lokale Händler und Dienstleister müssen sich auf das neue Konsumentenverhalten einstellen

Die Online-Präsenz ist längst auch im lokalen Umfeld die Visitenkarte eines Unternehmens. „Im Wettstreit mit großen Handelsketten und Online-Versandhändlern wird es insbesondere für kleine Gewerbetreibende und lokale Dienstleister immer wichtiger, im Netz gefunden zu werden“, sagt Robert Hoffmann. „Die Ergebnisse der Studie sind eindeutig: Wer im Internet nicht vertreten ist, mit veralteten oder unvollständigen Angaben oder mit schlechten Kundenbewertungen aufwartet, verliert die Kunden schon, bevor sie den ersten Schritt ins Geschäft gemacht haben.“

Wer hingegen korrekte und aktuelle Informationen zu seinem Geschäft in den Online-Verzeichnissen hinterlegt, wird von potenziellen Kunden gefunden und steigert so unmittelbar seinen Unternehmenserfolg. Oft haben Unternehmer aber nicht die Zeit, gleichzeitig 20 und mehr Online-Verzeichnisse auf dem aktuellsten Stand zu halten. Zu diesem Zweck gibt es Online-Marketing-Tools wie 1&1 List Local, mit denen lokale Einzelhändler und Dienstleister ihre Online-Präsenz im Handumdrehen deutlich steigern können.

Mit 1&1 List Local veröffentlichen und aktualisieren lokale Anbieter wie Bäcker, Rechtsanwälte oder Gastronomen ihre  wichtigsten Unternehmensinformationen mit wenigen Klicks gleichzeitig in bis zu 25 Branchenbüchern, Online-Verzeichnissen, Suchmaschinen, Apps und Kartendiensten (unter anderem Google Maps, Facebook, Yelp, Foursquare, meinestadt.de, Garmin und TomTom). Eine separate Anmeldung und Datenpflege bei den einzelnen Portalen ist nicht nötig. Die Einrichtung von 1&1 List Local ist ist kinderleicht und klappt in nur 5 Schritten.

Zur Studie: Der „Local Listing Report 2015” ist eine repräsentative europäische Studie zum Verhalten von Konsumenten bei der Suche und Auswahl von Händlern und Dienstleistern im lokalen und regionalen Umfeld. Die Umfrage basiert auf Online-Interviews und wurde im Auftrag von 1&1 vom Marktforschungsinstitut YouGov unter 4.095 Personen ab 18 Jahren in Deutschland, Spanien, Frankreich und Großbritannien im Zeitraum vom 26. Februar bis 9. März 2015 durchgeführt. Darüber hinaus wurden im gleichen Zeitraum in den vier genannten Ländern 643 Klein- und Kleinstunternehmen zu ihren Offline- und Online-Marketing-Aktivitäten befragt.

Kategorie: News
1 Kommentar
  1. 15. Mai 2015 um 09:26 |

    Die Ergebnisse kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Meine Frau bewirbt ihre Praxis für Podologie schon seit dem Jahr 2008 mit einer Website im Internet. Und heute ist sie eine der gößten Podologie Praxen in Düsseldorf und wir können ein ständiges Wachstum in der Praxis verzeichnen.

Die Kommentare sind geschlossen.