World IPv6 Launch Day – Der aktuelle Stand bei 1&1

World_IPv6_launch_banner_512 (Quelle: Internet Society, http://www.worldipv6launch.org/downloads/)Zum heutigen World IPv6 Launch Day liefern wir euch eine Übersicht zur Umstellung von IPv4 auf IPv6 bei 1&1. Insgesamt rund 200 Dienste werden ab heute vollständig via IPv6 erreichbar gemacht. Den Nutzern von Dual Hosting wird IPv6 ab sofort zur Verfügung stehen. Dual-Hosting-Verträge, die ab heute bestellt werden, sind dann automatisch über IPv4 und IPv6 erreichbar. Auch das 1&1 Blog, das Kundenforum und das Control Center sind ab sofort über IPv6 erreichbar.

Bereitet eine Anwendung über IPv6 Probleme und kann nicht aktualisiert werden, können Anwender für die eigenen Domains IPv6 einzeln über das Control Center aus- und wieder einschalten. Da die DNS-Einträge für die Domains im Internet verteilt zwischengespeichert werden, kann es einige Stunden dauern, bis IPv6 dann “wirklich” aus- bzw. neu eingeschaltet wurde.

Ab Herbst werden auch bestehende Dual-Hosting-Verträge um die IPv6-Auswahlmöglichkeit erweitert. Hier muss IPv6 explizit via Control Center eingeschaltet werden.

Ebenfalls ab Herbst können sich die ersten Kunden von DSL-Verträgen über natives IPv6 freuen. Wir halten euch in jedem Fall auf dem Laufenden.

Kategorie: MyWebsite & Apps
61 Kommentare
  1. 6. Juni 2012 um 12:32 |

    Das klingt doch gut, das auch endlich DSL-Kunden natives Ipv6 bekommen können.

    1. 26. Januar 2013 um 16:13 |

      Mit stellt sich hier nur die Frage nach dem WANN? Gibt es schon Termine? Wie schaut es mit Bestandskunden aus?

  2. 6. Juni 2012 um 13:18 |

    Servus zusammen,

    und wie sieht es mit den neuen bzw. bestehenden Dedicated Servern aus? Da wird leider kein Wort drüber verloren!

    1. 6. Juni 2012 um 13:36 |

      Hallo Herr Schröder,

      die Dedicated Server sollen im Laufe des Jahres IPv6-fähig werden.
      Einen Termin können wir Ihnen hierzu leider noch nicht nennen.

      Viele Grüße
      Inka Husmeier, 1&1

  3. 6. Juni 2012 um 14:01 |

    Mir als Endkunde ist IPv6 eher lästig. Ich möchte auf meinem Home-PC gar keine eigene IPv6 Adresse haben, an der mich jeder Hinz und Kunz weltweit identifiezieren kann, Also bleibt mir mit meinem DSL Anschluß blos weg damit.
    Natürlich freuen sich auch alle Strafverfolgungsbehörden über flächendäckende IPv6 und alle Häcker auch und Internetkriminelle auch.

    1. 6. Juni 2012 um 15:21 |

      Lieber LBG,
      in diesem Zuge sollte man auch gleich die KFZ-Kennzeichen entfernen. Es ist mir immer ein Graus, das auf Basis der Photos von den Blitzanlagen herausgefunden werden kann, das es mein Auto war das zu schnell gefahren ist.

      Es wäre aber gut möglich, das die dynamische IP Vergabe aus einem ganzen anderen Grund bestand haben könnte. Mit einer festen IP -Adresse und einer entsprechend breitbandigen DSL Leitung könnte ich ja dann meinen eigenen Webserver, Mailserver etc. betreiben und müsste gar nicht das “teure” Angebot eines Hosters in Anspruch nehmen. Genau aus diesem Grund wurde ja die tägliche Zwangstrennung eingeführt um der DSL-Leitung nicht den Status der teureren Standleitung zu geben.

      Seien Sie somit unbesorgt: Sie können auch weiterhin anonym durchs Netz surfen und genau was mit ihrer Anonymität machen? Mit Sicherheit nichts Illegales, oder?

      Schöne Grüße an die IPv6 Welt.

      1. 6. Juni 2012 um 21:31 |

        Legal, illegal, eigentlich egal. Natürlich ist etlichen Strafbehörden sehr daran gelegen, Blasphemie, Majestätsbeleidigung und Markenrechtsverletzungen leichter aufspüren können. Aber auch Werber und Profiler werden sich freuen, wenn sie nicht mehr auf (löschbare) Cookies angewiesen sind, um jemanden rund um die Welt und auf unbegrenzte Zeit zu verfolgen.

      2. 7. Juni 2012 um 14:56 |

        Also die Aussage ist ja mal cool ..

        Du solltest Google nochmal dazu befragen warum die Zwangstrennung eingeführt wurde.

    2. 10. Januar 2013 um 16:42 |

      Also ich wäre ziemlich froh natives IPv6 zuhause zu haben. Natürlich freut sich auch jeder Hacker darüber endlich nicht mehr hinter einem NAT sitzen zu müssen. Ob die Provider allerdings damit so zufrieden sind, dass ihre Kunden Internet-Dienste anbieten bezweifel ich aber (wie ist sonst der niedrige Upstream begründet).
      Das Problem der Anonymität wurde bei dem Protokoll ziemlich früh erkannt und mithilfe der “Privacy Extensions for Stateless Address Autoconfiguration in IPv6″ gelöst. Dabei werden vom Computer temporäre Adressen aus Zufallszahlen erzeugt, sodass man, ähnlich wie bei den heute dynamisch vergebenen IPv4-Adressen, nicht immer wiedererkennbar ist.
      Das Verfahren wird heute von jedem Betriebssystem unterstützt und von den meisten auch automatisch aktiviert. Mehr Informationen dazu gibts bei Heise (http://heise.de/-1204783)

  4. 6. Juni 2012 um 14:03 |

    Und nun die Gretchenfrage: werdet ihr bei der Einführung von nativem IPv6 im Access-Bereich, die von euch vor zwei Jahren skizzierten (siehe http://blog.1und1.de/2010/05/07/ipv6-totale-ueberwachung/ ) Möglichkeiten umsetzen, parallel statische sowie dynamische Präfixe einzusetzen?

    Oder zumindest die Möglichkeit, zwischen statischen und dynamischen Präfixen zu wählen? Wie dynamisch wären eure dynamischen Präfixe? Wie groß der zugewiesene Netzbereich?

    Wäre für mich von besonderem Interesse, da ich wohl im Laufe des Sommers noch mindestens einen neuen Breitbandanschluss beauftragen werde…

    1. 14. Juni 2012 um 14:34 |

      Hallo Herr Hanft,

      1&1 plant für die Einführung von IPv6 bei 1&1 DSL per Default dynamische IP-Adressen zu vergeben.
      Der Kunde soll dann die Möglichkeit erhalten, über sein 1&1 Control-Center alternativ auf eine quasi-statische Vergabe der IP-Adresse umzustellen.

      Viele Grüße
      Inka Husmeier, 1&1

  5. 6. Juni 2012 um 14:08 |

    Was bringt denn die Erreichbarkeit von Webseiten über IPv6 wenn doch bisher keiner über IPv6 surft? Oder gibt es schon Leute die über IPv6 surfen können?

    1. 17. September 2012 um 23:55 |

      Ich habe habe auf einer 1und1 DSL-Line zusätzlich einen IPv6 Tunnel zu Hurricane Electric laufen.
      Ja, es gibt welche, die schon jetzt über 1und1 mit IPv6 surfen.

  6. 6. Juni 2012 um 15:52 |

    Hallo an das 1&1 Team,

    Werden es vorher Tests durch Kunden geben, sowas wie Betatester?
    Mit freundlichen Grüßen

    Dominik

    1. 6. Juni 2012 um 15:57 |

      Hallo Dominik,

      das können wir derzeit leider noch nicht sagen. Wir halten euch aber hier im Blog auf dem Laufenden.

      Schöne Grüße,

      Andreas Maurer, 1&1

      1. 23. Dezember 2012 um 12:14 |

        Hallo Ihr Lieben,

        gibt es denn zum Thema 1und1 und IPv6 für DSL-Anschlüsse schon etwas neues?
        Der rosa Riese führt ja langsam für Neukunden schon ein?

        Danke für Antworten und schöne Weihnacht
        Michael

        1. 3. Januar 2013 um 18:40 |

          Hallo Michael,

          leider haben wir da aktuell keine Neuigkeiten für Sie.

          Viele Grüße
          Alexander Thieme, 1&1

  7. 6. Juni 2012 um 21:54 |

    Wie sieht es eigentlich mit Fritz!Boxen aus, die 1&1 ihren Kunden zur Verfügung gestellt hatte und die nicht IPv6-fähig sind – wie z.B. meine Fritz!Box Fon WLAN 7113?
    Werden rechtzeitig Austauschmodelle zur Verfügung gestellt? Oder wird es Firmware-Updates geben?

    1. 13. Juni 2012 um 17:42 |

      Hallo Denary,

      wenn es soweit ist, werden wir uns um einen reibungslosen Ablauf für alle 1&1 Kunden kümmern. Sie selbst brauchen da nicht aktiv zu werden.

      Viele Grüße
      Alexander Thieme, 1&1

  8. 6. Juni 2012 um 22:09 |

    Erbärmlich, was die deutschen Provider da abliefern. Stand heute ist, dass keiner der großen auch nur irgendwas vorweisen kann, außer irgendwelche nebulösen Terminankündigungen.

  9. 7. Juni 2012 um 21:23 |

    Die Umstellung lief lautlos und einwandfrei – bis jetzt zumindest.
    Ich bin nur wegen der lebenslangen IP Adresse etwas besorgt.

  10. 12. Juni 2012 um 18:08 |

    Ich bin da anderer Meinung: Es wäre wünschenswert, wenn der Wechsel zu ipv6 schnell vollzogen wird; der Adressraum ipv4 ist einfach zu knapp. Ein paar Geräte werden den Wechsel wohl nicht schaffen… Aber gerade im Technikbereich werden die meisten Dinge schnell durch Neuheiten ersetzt, so dass nicht allzu viele Kunden betroffen sein dürften.

    1. 19. Dezember 2012 um 07:15 |

      Hab ne xbox 360 und letzte woche nen inet anschluss bei unitymedia gemacht.Die sind komplett auf ipv6 umgestiegen.Schlecht für mich.Weil Xbox live läuft nicht über ipv6…Hab gestern wieder gekündigt weil hatte den gemacht für xbox live

  11. 20. Juni 2012 um 01:59 |

    Endlich mal ein Statement dazu, was bei DSL-Kunden in Sachen “Natives IPv6″ passiert!
    Wenn möglich, bitte noch mehr Infos dazu, soviel wie möglich..

  12. 24. Juni 2012 um 23:56 |

    Hallo!
    Wie sieht es denn mit den Mobilfunkkunden aus? Ich habe eine 1&1 Allnet Flat, aber jeder IPV6 Test schlägt bei mir derzeit fehl, ist da schon was geplant / gibt es ein ETA?

    1. 28. Juni 2012 um 10:56 |

      Hallo Tom,

      hierzu können wir Ihnen aktuell leider noch keine Angaben machen.

      Viele Grüße
      Inka Husmeier, 1&1

      1. 28. Juni 2012 um 11:25 |

        Kleine Ergänzung: es gibt nicht nur im Mobilfunknetz noch Dinge zu tun, auch die meisten Telefone sind schlicht nicht auf IPv6 im Mobilfunknetz vorbereitet.

        Beispielswiese kann Android 2.3 zwar IPv6, allerdings nur über WLAN; erst Android 4.0 bringt IPv6 über GSM/UMTS, wird aber nur von wenigen, topaktuellen Geräten eingesetzt.

        Andere Handy-Betriebssysteme waren schon früher auf IPv6 via GSM/UMTS vorbereitet, unterstützen da allerdings teilweise nicht den Abruf einer Website mit “gemischtem” Content.
        Ist die Website per IPv6 erreichbar, bestimmte Inhalte (z.B. ein Werbebanner) aber nur per IPv4, weigern sich die Geräte, den IPv4- oder IPv6-Teil der Website zu laden – oder bauen zwischendurch immer wieder neue Datenverbindungen auf, was zu ca. 15 Sekunden Verzögerung für jeden “Protokollwechsel” führt.

        Diese Themen sind bei den Geräteherstellern adressiert und auch die Mobilfunknetze werden für IPv6 ausgebaut – wann aber alles zur Verfügung steht und zusammenspielt, ist noch nicht greifbar.

  13. 12. August 2012 um 22:23 |

    Gibt es dann erst nur für Neukunden natives IPv6 oder Bestandskunden oder spielt das ausnahmsweise keine rolle??

    Mfg Jochen

  14. 8. September 2012 um 17:42 |

    “Ebenfalls ab Herbst können sich die ersten Kunden von DSL-Verträgen über natives IPv6 freuen. Wir halten euch in jedem Fall auf dem Laufenden.”

    Für die Meteorologen ist schon Herbst, für alle anderen ist es in zwei Wochen.

    Wie sieht es aus? Gibt es ein Statusupdate?

  15. 19. September 2012 um 06:51 |

    Moin,

    Gibt es inzwischen irgendwelche Termine für Root-Servern/DSL-Anschlüssen?

  16. 14. Oktober 2012 um 10:14 |

    Hallo,

    wie ist denn der aktuelle Stand der IPv6-Einführung?

  17. 22. Oktober 2012 um 12:44 |

    Sind den jetzt schon alle DLS Kunden auf die Nutzung von IPv6 umgestellt und können dieses auch in Ihren Routern (AVM und andere) einstellen!?

  18. 24. Oktober 2012 um 10:55 |

    Hallo,

    wie ist denn der aktuelle Stand? Die Baeume vor meinem Fenster sagen es sei Herbst und ich wuerde mich schon sehr auf v6 freuen!

    Viele Gruesse

  19. 26. Oktober 2012 um 17:16 |

    Wie ist denn der aktuelle Status bei IPv6 für DSL Kunden?

    Herbst ist ja nun schon eine ganze Weile und bisher ist bei mir noch kein IPv6 verfügbar.

  20. 28. Oktober 2012 um 12:47 |

    Diese Wochenende kam der Winter.
    Wir haben die Uhren auf Normalzeit zurückgestellt.

    Wie es sieht es mit IPv6 aus?

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Schäfer

  21. 29. Oktober 2012 um 12:35 |

    Mittlerweile ist es Herbst. Gibt es hierzu etwas neues?

  22. 31. Oktober 2012 um 18:29 |

    gibt es jetzt nach 4 Monaten endlich gute News für IPv6 im DSL-Netz oder müssen wir weiter warten?

  23. 4. November 2012 um 17:17 |

    Wie sieht es denn jetzt aus mit IPv6 bei DSL-Zugängen? Erst hieß es Ende 2011, dann Herbst 2012. Jetzt haben wir mittlerweile November und es hat sich immer noch nichts getan. :-(

  24. 4. November 2012 um 18:03 |

    Wie ist denn der aktuelle Status bei der Einführung von IPv6 für DSL Endkunden?

  25. 6. November 2012 um 16:53 |

    Guten Tag,

    als neuer 1und1 Kunde bin ich auf diesen Blog gestossen und wollte nachfragen wie man denn die native IPv6 Unterstützung nutzen kann sobald Sie verfügbar ist… Infos hierzu wären super, am liebsten gestern… :)

    Habe auch schon versucht Informationen bei der Supporthotline zu erhalten, leider ohne Erfolg, die wussten nicht mal wo von ich spreche.

    Vielen Dank im Voraus!
    Christoph

    1. 3. April 2013 um 14:27 |

      Hallo Christoph,

      wir arbeiten daran. Wir sind aber von den Entwicklungen bei unseren Technologiepartnern abhängig, da 1&1 ja keine eigene Netzinfrastruktur betreibt. Daher können wir noch keinen Termin nennen. Sobald es Neuigkeiten zu dem Thema gibt, werden wir natürlich hier im Blog darüber berichten.

      Viele Grüße
      Alexander Thieme, 1&1

  26. 7. November 2012 um 02:50 |

    Wann soll das passieren mit nativen IPv6 an DSL? Derzeit behelfe ich mir bei meiner Frizbox mit der Verbindungseinstellung “6to4″.

  27. 11. November 2012 um 04:33 |

    Hallo !

    Es ist mittlerweile Herbst. Wann geht es denn los mit ipv6?

  28. 16. November 2012 um 09:43 |

    Hallo,
    nun haben wir ja bereits Herbst … wie schaut es denn mittlerweile aus mit nativem IPv6 für DSL-Kunden? Wäre ja auch schon interessant wenn man es irgendwo testweise aktivieren/deaktivieren könnte :-)

  29. 29. November 2012 um 23:22 |

    Moin – wie sieht es denn inzwischen aus, gibt es einen neuen Stand? Wann kann ich mit IPv6 bei DSL rechnen?

  30. 30. November 2012 um 10:11 |

    Hallo,

    Zum Absatz “Ebenfalls ab Herbst können sich die ersten Kunden von DSL-Verträgen über natives IPv6 freuen. Wir halten euch in jedem Fall auf dem Laufenden.”

    Gibt es hier Neuigkeiten? Es ist bald Neujahr…

    Gruss, P. Fleer

  31. 14. Dezember 2012 um 14:54 |

    Hallo,

    jetzt ist Dezember (Herbst lange vorbei). Ich habe 1und1-DSL. Aber kein IPv6. Was tut sich nun?

    Viele Grüße

  32. 4. Januar 2013 um 15:55 |

    Gibt es mittlerweile Neuigkeiten zum Thema IPv6 für DSL Kunden? Der Herbst 2012 ist vorbei und es gibt noch keine IPv6 Adressen am DSL Anschluss.

  33. 10. Januar 2013 um 16:25 |

    Hallo,
    “Ebenfalls ab Herbst können sich die ersten Kunden von DSL-Verträgen über natives IPv6 freuen. Wir halten euch in jedem Fall auf dem Laufenden.”

    ich kann hier im Blog seit Juni keine Neuigkeiten finden. Wann zieht denn endlich v6 in die privat Haushalte ein?

  34. 12. Januar 2013 um 03:41 |

    Natives IPv6 am DSL-Anschluss ist vorerst nicht so wichtig, so lange es halbwegs funktionierende Tunnel-Lösungen gibt.

    Aber: Was ist mit der Erreichbarkeit von 1&1? Weder die Seite “www.1und1.de”, noch meine gehostete Seite haben z.Z. (Jan. 2013) einen “AAAA”-Eintrag. Gerüchten zu Folge soll aber schon dieses Jahr in Deutschland ein Teil der Mobilfunknetze IPv6-only sein. Dies bedeutet: Weder meine gehostete Seite noch die 1und1-Homepage wären mit Smartphone, Tablet und Co. zu erreichen!!

    In Asien soll es bereits IPv6-only Mailserver geben. Falls der 1&1-Mailserver nicht in der Lage ist, eine ausgehende IPv6-Verbindung aufzubauen, kann ich an eine solche Domain keine Email senden. Falls er keine eingehenden IPv6-Verbindungen beherrscht, kann mir niemand von einer solchen Domain eine Email schicken.

    Dieses Problem ist zwar zur Zeit noch nicht relevant für die meisten Kunden, auch nicht für mich, das kann sich aber sehr schnell ändern, da neue Mailserver in Zukunft aufgrund der IPv4-Knappheit wohl IPv6-only sein werden.

    Grüße. Martin

    1. 4. April 2013 um 16:06 |

      Hallo Martin,

      bezüglich der Erreichbarkeit von Webseiten, kann dies für die eigene Webseite im 1&1 Control-Center umgestellt werden. Nach dem Log-in neben der gewünschten Domain die Checkbox ankreuzen, dann im Menü “DNS” die DNS-Einstellungen bearbeiten. Unter “Erweiterte Einstellungen” steht ganz unten ein Punkt “IPv6: aktivieren”. Ankreuzen, DNS-Update abwarten, schon ist die Domain über IPv6 erreichbar.

      Über http://www.1und1.de laufen auch Bestellungen, die wir genau prüfen. Ohne diese Prüfungen hätten wir z.B. gefälschte Bestellungen für Internet-Telefonie-Produkte, bei denen dann innerhalb kurzer Zeit hohe Telefonrechnungen entstehen. Neben vielen weiteren Merkmalen wird auch die geografische Position der bestellenden IP-Adresse mit ausgewertet, um derartige Bestellungen zu vermeiden.
      Leider haben die Geo-IP-Datenbanken für IPv6 noch nicht die benötigte Qualität und viele IPv6-Nutzer setzen auf verschiedene Tunnelprovider, sodass keine Rückschlüsse auf die geografische Position möglich sind. Diese Bestellungen müssten dann allesamt manuell überprüft werden, was deutlich aufwendiger ist und im schlimmsten Fall zu höheren Kosten für alle 1&1 Kunden führen würde.

      Zu Ihrer Aussage, dass Gerüchten zufolge schon dieses Jahr in Deutschland ein Teil der Mobilfunknetze IPv6-only sein soll, ist uns derzeit nichts bekannt.

      Unsere Mailserver sind technisch sowohl für Senden als auch Empfangen per IPv6 vorbereitet. Derzeit gibt es aber erst eine sehr kleine Anzahl von Mailservern, die nur IPv6 „sprechen“. Bei der Bekämpfung von E-Mail-Spam gibt es aber weltweit noch einigen Handlungsbedarf, da viele Abwehrmaßnahmen auf der Auswertung von IP-Adressen basieren.

      Beste Grüße
      Anja Kolm, 1&1

  35. 15. Januar 2013 um 14:21 |

    Gibt’s irgendwelche Neuigkeiten aus den letzten 6 Monaten, wann DSL-Kunden IPv6 dazu bestellen können? Der Telefonservice war mit der Frage mindestens kurzfristig überfordert…

    Danke

    1. 3. April 2013 um 14:31 |

      Hallo,

      leider haben wir da aktuell keine Neuigkeiten für Sie. Wir sind bei der Einführung von IPv6 an DSL-Anschlüssen von unseren Technologiepartnern abhängiig, da 1&1 keine eigene Netzinfrastruktur betreibt. Sobald wir neue Informationen haben, werden wir hier im Blog berichten.

      Viele Grüße
      Alexander Thieme, 1&1

  36. 22. Januar 2013 um 18:42 |

    Hallo liebe Leute bei 1und1!
    Kriegen wir bald ein Update zum Fortschreiten des IPv6 Rollouts?
    - Welche Produkte sind bereits IPv6 tauglich?
    - Wann werden Neukunden native IPv6 Adressen erhalten?
    - Wann werden Bestandskunden native IPv6 Adressen erhalten?
    - Was/Wer verzögert die Umstellung? (Technologiepartner benennen die daran Schuld sind!)
    - Was kann die Community zur Beschleunigung beitragen?
    Gruß
    Sebastian

    1. 3. April 2013 um 14:25 |

      Hallo Sebastian,

      wie oben beschrieben sind wir bei der Umstellung im Webhosting-Bereich bereits fortgeschritten. Für unsere DSL-Kunden arbeiten wir weiterhin an der Umsetzung. Da 1&1 keine eigene Netzinfrastruktur betreibt, sind wir aber von der jeweiligen Entwicklung bei unseren Technologiepartnern abhängig. Einen Zeitpunkt können wir daher noch nicht nennen. Über Neuigkeiten werden wir selbstverständlich hier im Blog berichten.

      Viele Grüße
      Alexander Thieme, 1&1

  37. 14. März 2013 um 12:36 |

    Hallo, bin 1und1 vdsl Kunde und frage mich wann da die Aktivierung von ipv6 erfolgt oder ob es da eine Möglichkeit gibt dieses zu aktivieren (Kundencenter/Hotline)

    1. 3. April 2013 um 14:23 |

      Hallo Matthias,

      nein, die gibt es aktuell noch nicht. Sobald es soweit ist, werden wir aber selbstverständlich darüber informieren.

      Viele Grüße
      Alexander Thieme, 1&1

  38. 21. März 2013 um 20:09 |

    Hallo Blog-Team

    Gibt es zu diesem Thema einen aktuellen Stand, den ihr veröffentlichen dürft?

    1. 3. April 2013 um 14:21 |

      Hallo M. Göhnert,

      wir arbeiten weiterhin daran, unseren DSL-Kunden den Internetzugang via IPv6 zu ermöglichen. Da 1&1 keine eigene Netzinfrastruktur betreibt, sind wir von der jeweiligen Entwicklung bei unseren Technologiepartnern abhängig. Einen Zeitpunkt können wir daher noch nicht nennen. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden wir selbstverständlich hier im Blog informieren.

      Viele Grüße
      Alexander Thieme, 1&1

  39. 3. April 2013 um 08:10 |

    Hallo,
    wie sieht es denn jetzt aus? Gibt es am DSL-Anschluss jetzt IPv6? Und auch weiterhin vollwertiges IPv4 (mit öffentlicher IP, sodass man von außen den eigenen DSL-Anschluss per IPv4 erreicht)? Das Jahresende 2012 ist ja nun schon einige Monate her, aber bislang haben wir entgegen der Ankündigung oben nichts mehr gehört.

    Für mich ist natives Dualstack mit öffentlichen IPv4- und IPv6-Adressen Voraussetzung für einen Wechsel zu 1&1.

    1. 4. April 2013 um 16:25 |

      Hallo Nicole,

      bei der Einführung von IPv6 bei DSL-Anschlüssen sind wir auf die entsprechenden Entwicklungen bei unseren Technologiepartnern angewiesen. 1&1 selbst betreibt keine eigene Netzinfrastruktur. Einen Zeitpunkt können wir aktuell leider nicht nennen.
      Nach unserem jetzigen Kenntnisstand wird es voraussichtlich eine solche Lösung geben.

      Beste Grüße
      Anja Kolm, 1&1

Die Kommentare sind geschlossen.