Suchmaschinen-Optimierung für Einsteiger

Suchmaschinen-Optimierung ist der Schlüssel zu mehr Besuchern und mehr potenziellen Kunden auf Ihrer Webseite. In unserem 1&1 Webinar für HostingPartner am 27. April 2012 erfahren Sie, wie Sie bessere Platzierungen in Online-Suchmaschinen erreichen können. Das Webinar richtet sich vor allem an professionelle Dienstleister, die sich näher mit dem Thema befassen wollen. Für Einsteiger beantwortet Michael Fritz, SEO-Consultant bei der Searchmetrics GmbH, bereits vorab die fünf wichtigsten Einsteigerfragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung. Mehr Informationen zum 1&1 HostingPartner-Programm finden sie hier.

5 Einsteiger-Fragen an den SEO-Experten

 1. Benötige ich Vorkenntnisse, wenn ich meine Seite optimieren will, oder kann ich direkt loslegen?

Nein, hilfreich sind sie aber dennoch. Das Ziel der Suchmaschinen ist es, für jede mögliche Anfrage, die für den Nutzer beste Seite an der ersten Position anzuzeigen. Wenn man sich als Seitenbetreiber auch selbst das Ziel setzt, dass die eigene Seite und deren Inhalte einen Mehrwert gegenüber anderen Seiten bieten sollen, dann optimiert man auch schon für die Suchmaschinen. Aus technischer Sicht sind Vorkenntnisse zumindest hinsichtlich HTML und Aufbau einer Seite hilfreich. Doch den Inhalt der Seiten bestimmt man in meisten Fällen ja selbst und bei der Auswahl der Keywords sind ebenfalls keine Vorkenntnisse nötig.

2. Was ist ein Keyword und wie wähle ich ein Keyword aus?

Keywords sind der wichtigste Bestandteil der Optimierung, sie stellen die Grundlage zur Erkennung von Webseiteninhalten durch Suchmaschinen dar. Ein Keyword, auch Suchbegriff, geben Nutzer in Suchmaschinen ein, um bestimmte Inhalte zu finden. Dabei kann der Suchbegriff aus einem Wort oder aus einer Kombination von mehreren Wörtern bestehen, zum Beispiel aus „Auto“ oder aus „Auto kaufen gebraucht“.

Bei der Auswahl der Keywords sollte man darauf achten, dass möglichst Suchbegriffe ausgewählt werden, die ein angemessenes Suchvolumen haben. Als Hilfe dient hier das frei zugängliche Google Keyword Tool.

Screenshot des Google Keyword Tools

Screenshot des Google Keyword Tools

3. Worauf sollten sich Einsteiger konzentrieren?

Für den Einstieg empfehle ich sicherzustellen, dass die Suchmaschinen alle Inhalte erkennen und auslesen können. Webseiten sollten Text im HTML-Code anzeigen und ausgeben. Keywords und damit Text sind die Grundlage der Optimierung. Es sollte also überprüft werden, ob ausreichend eigene Inhalte vorhanden sind. Sind diese Voraussetzungen geschaffen, kann auch mit der Bekanntmachung der Seite begonnen werden. Erzählen Sie Freunden, Verwandten, Kunden oder Lieferanten von der Webseite, treten Sie in Kontakt mit Webseitenbetreiber im gleichen Umfeld oder machen Sie in sozialen Netzwerken auf die Seite aufmerksam.

4. Was sind die häufigsten Fehler bei SEO-Einsteigern?

Gerade für Einsteiger ist es oft schwierig zu erkennen, welche Maßnahme wichtig und am Ende erfolgreich ist. Drei konkrete Fehler, die bei kleinen Webseiten, aber auch bei Konzernen immer noch vorkommen:

  • Veraltete Technik: Die Verwendung  von Flash, Ajax oder Framesets ist untersagt. HTML ist der Schlüssel, einfach wie genial.
  • Doppelte Inhalte: Der Mensch und Unternehmen sind einzigartig, das sollte auch die dazugehörige Webseite sein.
  • Übertriebene Verwendung von Keywords: Das Keyword-Meta-Tag ist und war auch noch nie Ranking-relevant. Auf der Seite sollten Keywords nicht im Überfluss verwendet werden. Dies kann sogar zur Abwertung führen.

5. Wie oft sollte ich die Inhalte auf meiner Homepage aktualisieren beziehungsweise „nach-optimieren“?

Suchmaschinenoptimierung ist ein kontinuierlicher Prozess, sowohl die Arbeit an der eigenen Seite, als auch das Bekanntmachen der eigenen Seite im Social Web und durch Verlinkungen sollten immer fortlaufend sein. Es wird nie der Punkt kommen an dem man für alle gewünschten Suchbegriffe auf den ersten Positionen steht und für die Keywords mit guten Rankings sollte man auch die Konkurrenz im Auge behalten. Die schläft bekanntlich nie. Ein klassischer Weg der ständigen Optimierung ist z.B. das Schaffen neuer Inhalte.

Michael Fritz, SEO Consultant

Michael Fritz, Searchmetrics

Michael Fritz, Searchmetrics

Michael Fritz ist bereits seit 2007 im Online Marketing tätig und arbeitete vier Jahre als Inhouse SEO-Spezialist bei der MAGIX AG. Mithilfe der Searchmetrics Essentials, dem Toolset für den schnellen Einstieg in die Suchmaschinen- und Social Network-Optimierung sowie für ad-hoc-Analysen, berät er heute große Unternehmen und Konzerne. Neben regelmäßigen Blogbeiträgen für Searchmetrics betreibt er zudem unter mfritzonline.de einen eigenen Blog.

Bei der Searchmetrics GmbH, dem international führenden Anbieter von Search- und Social-Analytics-Software für Unternehmen und Online-Agenturen, ist Michael Fritz als SEO Consultant beschäftigt. Auf Basis der sehr großen Datenmengen über das Ranking von Websites und Such-Stichworten bietet Searchmetrics auch High-End SEO-Consulting Dienstleistungen.

Kategorie: Tipps
5 Kommentare
  1. 27. April 2012 um 13:19 |

    Zwingend in diesen Artikel gehört die Aussage: “Content is King”…es ist so und wird immer so bleiben. Ich kann noch so viel optimieren, wenn mein Inhalt die Zielgruppe nicht interessiert, bringt mir SEO nur minder etwas.

  2. 4. Mai 2012 um 08:43 |

    Man könnte noch erwähnen, dass es praktisch ist, verschiedene Unterseiten auf verschiedene Keywords zu optimieren.

  3. 8. Mai 2012 um 11:24 |

    Hi,

    sehr schöner Artikel um einige Grundlagen zu vermitteln. Wie mein Vorredner schon sagte, sollte erwähnt werden, dass viel (themenbezogener und sinnvoller) Inhalt das wichtigste überhaupt ist. Wichtig ist auch einfach, die Seite so zu gestalten, dass sie dem Besucher einen Mehrwert bietet und leicht zu bedienen ist.
    Ich arbeite gerade auch an einem Seo für Anfänger Artikel. Kommt in wenigen Tagen online.

    Viele Grüße,
    Viktor

  4. 10. Mai 2012 um 17:36 |

    Tolle zusammenfassung der wichtigsten Details bei der Optimierung für Suchmaschinen.

    Doch sollte man bei der ganzen Optimierung die Tatsache nicht aus den Augen verlieren, dass die Seiten für menschliche Nutzer gestaltet werden. Barierrefreiheit ist ein wichtiges Schlagwort in diesem Zusammenhang und auch die Aufbereitung für unterschiedliche Endgeräte wie Smartphones oder Tablet PCs wird immer wichtiger. Allen voran ist die mobile Nutzung von Webseiten zunehmend wichtiger den je. Wer kennt es nicht, dass man auf dem Weg zur Arbeit mit dem Smartphone noch ein paar News liest oder in Online-Shops stöbert. Auch Abend auf der Couch ist man immer häufiger mit dem Notebook, Ultrabook oder dem Tablet-PC im Internet unterwegs.

    Beste Grüße
    Eure Tablet-Test Redaktion

  5. 3. März 2013 um 17:20 |

    Gerade wenn man noch sehr neu im Internetmarketing unterwegs ist ,ist es schon recht schwierig gleich richtig zu optimieren. Auch wenn man schon den Domainnamen nach dem Suchvolumen wählt ist es doch ein sehr geduldiger Prozess bis man beim Ranking nach oben rutscht.
    Aber Meine Seite konkurriert ja auch in der Abnehme-Diät Branche welche ja sehr hoch anzusehen ist.

Die Kommentare sind geschlossen.