Sicher ins Netz – Telefon-Sprechstunde zur CeBit

Fast die Hälfte der Deutschen weiß nicht, wie sie ihren Computer richtig gegen Schadprogramme aus dem Internet schützen kann – das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Verbands der deutschen Internetwirtschaft, eco. Zwar ist fast allen Befragten bekannt, dass sie sich beim Surfen im Netz mit Viren und anderer Schadsoftware infizieren können, doch 44 Prozent gaben an, nicht einmal zu merken, wenn ihr Computer betroffen sei. Vor allem die so genannten Silver Surfer wünschen sich in diesem Bereich mehr Hilfe und Beratung.

Aus diesem Grund bietet das Anti-Bot-Beratungszentrum während der CeBit-Woche eine Telefon-Sprechstunde an. Bereits zum Safer Internet Day 2011 haben viele Nutzer ein entsprechendes Angebot wahrgenommen. Unter der Rufnummer 0231/1892 651 (zum deutschen Festnetztarif) kann sich nun vom 1. bis zum 5. März jeder von Experten über den Schutz des eigenen Computers beraten lassen.

Normalerweise steht die Beratungshotline nur Kunden der Internetzugangsanbieter zur Verfügung, die Partner des Anti-Botnet-Beratungszentrums sind. Weitere Informationen zu Schadprogrammen und zur Sicherheit des Computers stellt das Anti-Botnet-Beratungszentrum natürlich weiterhin unter www.botfrei.de bereit – seit kurzem auch auf Englisch, Französisch und Türkisch.

Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare