1&1 Mobile Server Monitoring für Android, iPhone, Symbian

Sie betreiben einen 1&1 (Dedicated, Virtual, oder Dynamic Cloud) Root-Server? Wissen Sie, ob Ihre 1&1 Server verfügbar sind? Laufen Ihre Services wie erwartet? 1&1 bietet ab sofort eine Mobile Server Monitoring Lösung, die Ihnen erlaubt die Verfügbarkeit Ihrer Server und Services von überall aus zu überwachen. Neben der Darstellung des aktuellen Zustandes können Sie sich auch informieren lassen, wenn ein Service oder gar ein ganzer Server ausfällt. Hier benötigen Sie nur ein aktuelles iPhone, ein Android Handy mit Android 1.6+ oder ein Handy auf Basis von Symbian S60 5th Edition oder neuer.  Die Apps hierzu stehen Ihnen ab sofort kostenlos im Apple App Store, 1&1 Store und Android Market zur Verfügung – für Symbian finden Sie die App in Kürze im Nokia Ovi Store.

Die Mobile Server Monitoring App steht Neu- und Bestandskunden aller Rootserver-Produkte zur Verfügung. Nachdem Sie die Anwendung aus dem entsprechenden App Store installiert haben, können Sie die Anwendung durch einen Klick auf das Icon starten. Anschließend benötigen Sie nur Ihre Kundennummer und Ihr Passwort, um sich einzuloggen. Die daraufhin erscheinende Liste enthält alle Server, die Sie bereits für das Monitoring aktiviert haben. Haben Sie noch keine Server aktiviert, dann ist die Liste leer. Unterhalb der Liste können Sie im Bereich Einstellungen das Monitoring System unter „Server konfigurieren” für jeden Ihrer Server einzelnen an- und ausschalten. Screenshot 1 zeigt einen solchen Bildschirm beispielhaft.

Übersicht der Server

Screenshot 1: Übersicht der Server

Sobald Sie auf „Server konfigurieren” geklickt haben, wird Ihnen die komplette Liste Ihrer Server angezeigt. Anhand des Icons vor dem Namen eines Ihres Servers können Sie erkennen, ob für diesen Server das Monitoring System aktiviert ist oder nicht. Ein farbiges Icon bedeutet, dass der Server bereits vom Monitoring System überwacht wird.  Sobald Sie einen Server durch Anklicken des Namens ausgewählt haben, bekommen Sie einen Bildschirm dargestellt, wie in Screenshot 2 gezeigt. Hierbei können Sie das Monitoring System für diesen Server einschalten oder ausschalten. Zudem können Sie für jede IP Adresse des Servers die jeweiligen Services für das Monitoring aktivieren oder deaktivieren. So können Sie maßgeschneidert das Monitoring für Ihren Server anpassen. Nachdem Sie das Monitoring für diesen Server angepasst haben, speichern Sie die Änderungen mit einem Klick auf den „Änderungen speichern” Button.

Das Monitoring System für jeden Server konfigurieren

Screenshot 2: Das Monitoring System für jeden Server konfigurieren

Die Server Monitoring Ergebnisse werden, wie wie in Screenshot 1 gezeigt, für jeden Server anhand der Ampel zusammengefasst  dargestellt. Ist die Ampel grün, dann sind für diesen Server alle Services erreichbar. Ist nur ein Service nicht erreichbar, dann wird die Ampel rot. Welchen Zustand der Server im Einzelnen hat, wird dargestellt, sobald man auf den Namen des Servers klickt. Für jede IP und jeden Service wird anhand der Ampel wieder der Status dargestellt (siehe Screenshot 3). Möchte man nicht nur den aktuellen Stand angezeigt bekommen, sondern auch die Verfügbarkeit der letzten 7 Tage, dann kann man durch Klicken auf den Namen des Service die Historie aufrufen. Die Historie wird, wie in Screenshot 4 dargestellt, abgebildet, wobei man schön erkennen kann, wann ein Service verfügbar war und wann nicht. Ist ein Service  für eine gewisse Zeit verfügbar gewesen, dann wird dieser Bereich grün dargestellt. Rot wird bei nicht Erreichbarkeit verwendet. War das Monitoring System für eine Zeit nicht aktiviert, dann wird dies grau dargestellt.

Status der ServicesHistorie für einen Service

Screenshots 3 und 4: Status der Services, Historie für einen Service

Kategorie: Produkte | Server & Hosting
16 Kommentare16
  1. 17. Januar 2011 um 09:14 |

    Sehr schön.

    Jetzt bitte noch eine HP WebOS App machen. Danke 🙂

  2. 17. Januar 2011 um 09:23 |

    … und ich hätte gerne eine APP für Windows Mobile… 🙂

    1. 17. Januar 2011 um 19:25 |

      Die Anmerkung nehmen wir gerne auf.

      Viele Grüße,
      Thomas King
      Technischer Produkt Manager – Mobile Solutions

  3. 17. Januar 2011 um 09:40 |

    Funktioniert leider nicht bei managed Servern…

  4. 17. Januar 2011 um 16:32 |

    Ist es geplant das Monitoring-Feature auch ohne den Smartphone-Zwang anzubieten?

    Zum Beispiel einfach die Konfiguration per Webinterface im 1&1 Control-Center und Benachrichtigung via E-Mail, Instant Message (XMPP/Jabber wäre schick) oder SMS (letzteres gerne auch kostenpflichtig). Die Infrastruktur dafür dürfte durch das Backend für die Smartphone-Clients ja bereits geschaffen sein.

    1. 17. Januar 2011 um 19:23 |

      Ja, wir arbeiten momentan schon an einer Lösung, die es erlaubt über das Control Panel die Einstellungen am Server Monitoring Backend vor zu nehmen. Es wird noch einige Wochen dauern, bis diese Erweiterung im Control Panel zur Verfügung steht. Diese Zeit wird benötigt, da noch zusätzliche Funktionen mit eingebaut werden. Sie dürfen also gespannt sein! 🙂

      Viele Grüße,
      Thomas King
      Technischer Produkt Manager – Mobile Solutions

  5. 10. März 2011 um 05:49 |

    Das ist ja ganz nett, nur habt ihr da eine wichtige Kleinigkeit vergessen:
    Ich bin unterwegs und mein Handy sagt mir dass der Server nicht mehr online ist – und nun?
    Nachmittag versaut, Panik, Hektik und Stress, weil es keinen kleinen Knopf gibt wie zumindest restart service oder reboot server.
    Da gibt es nur wieder die Suche nach dem nächsten Computer oder einen Finger brechenden Versuch via ssh terminal auf einem smartphone mit touchscreen kryptische Kommandos an den Server zu senden – vorrausgesetzt man hat immer alle entsprechenden Kommandozeilen im Hinterkopf. Hab ich schon hinter mir via iphone, brauch ich bestimmt nicht nochmal und daher meine Bitte:
    Setzt eine einfache Möglichkeit den Fehler nicht nur zu erkennen, sondern auch beheben zu können dringend mit auf die To-Do-Liste!
    Ist doch viel cooler, wenn ich im Cafe sitzen bleiben kann, mein smartphone vor allen Leuten zücke, mich entspannt zurücklehne, Knöpfchen drücke (besser touche) und sagen kann: „Server hängt? Kein Thema! Ich hab die 1&1 App!”

    1. 11. März 2011 um 08:58 |

      Hallo,
      vielen Dank für Ihren Tipp. Den gebe ich gerne an das Produktmanagement weiter.
      Viele Grüße
      Sarah Dederichs

  6. 13. April 2011 um 17:23 |

    Wo kann man nachlesen, wie viel die „kostenpflichtigen Störungsbenachrichtigungen” kosten, die man da bestellt?

    1. 14. April 2011 um 06:17 |

      Wir konnten zwar nicht nachvollziehen, wo der etwas wirre Text herkommt, sind aber schon dabei ihn gerade zu ziehen. Selsbtverständlich sind das Monitoring wie auch die Sofortbenachrichtigung kostenlos. Sollte im nächsten Update auch a) so und b) verständlich drin stehen 🙂
      Schöne Grüße,
      Andreas Maurer, 1&1

  7. 26. Mai 2011 um 09:30 |

    Hallo,

    wie bekomme ich den diese App für mein Samsung I8910 HD? Aus dem Nokia Ovi Store kann ich mir dies leider nicht herunter laden?

    Dank und viele Grüße!

    1. 30. Mai 2011 um 16:04 |

      Hallo Markus,
      wir bieten die App für Symbian leider nur im Nokia Ovi Store an.
      Viele Grüße
      Sarah Dederichs

  8. 15. September 2011 um 12:10 |

    Ichh abe ein Nokia E/ und kannnicht das 1und1 app nutzen? Die einrichtung der normalen mailbox erlaubt nur 250 mails – das ist viel zu wenig

Die Kommentare sind geschlossen.