Achiv für Juli 2010

Endlich kleiner Preis für High-End: 1&1 Mobile-Flats jetzt auch mit Micro-SIM für iPad und iPhone

Die Erfolgsgeschichte der Apple-Produktschiene scheint nicht enden zu wollen. Nachdem sich das iPad allein in den USA mittlerweile 3 Millionen mal verkauft hat, startete vor kurzem der Verkauf des neuen iPhone 4 – und bescherte dem Konzern aus Cupertino einen neuen Rekord: gut drei Tage nach dem Start gingen bereits 1,7 Millionen Exemplare des High-End-Gadgets über die Ladentheke. Was für ein Start!

Für Apple-Fans, die bei den bisherigen Verträgen zögerten, bietet 1&1 jetzt eine unschlagbare Kombination an: mit der 1&1 Micro-SIM können Sie jetzt auch unsere komfortablen Mobile-Tarife für die trendigen Geräte mit dem Apfel nutzen.

mehr lesen
Kategorie: Mobil Surfen
84 Kommentare84

Start frei für .co

Als einer von weltweit nur 11 Registraren können wir ab sofort unseren Kunden Domainnamen mit der neuen exklusiven Endung .co anbieten.

.co ist ursprünglich die Top Level Domain von Kolumbien, wurde aber von der Regierung des Landes an ein Unternehmenskonsortium übertragen, so dass eine Registrierung nun auch ohne Wohnsitz in Südamerika möglich ist.

Besonders für Handel und Wirtschaft sehen die Domainexperten eine große Nachfrage. .co ist kurz und einprägsam, der Wiedererkennungswert ist dementsprechend sehr hoch. Zudem wird Studien zufolge die Endung .co mit Begriffen wie COmmerce, COmpany oder COrporation verbunden.

mehr lesen
Kategorie: Produkte | Server & Hosting
3 Kommentare3

Mehr als eine Kampagne: Kundenservice auch außerhalb der Internet-Branche heißes Thema

Marcell D’Avis, Leiter Kundenzufriedenheit, ist nun seit einigen Monaten als Gesicht für die Kundenservice-Offensive bei 1&1 bekannt.

Doch auch in anderen Branchen findet das Thema Kundenzufriedenheit immer mehr Anklang in Unternehmen. Aus diesem Grund lud der Ostdeutsche Sparkassenverband Marcell D’Avis zu ihrer Frühjahrstagung 2010 ein, um einen Vortrag zu halten. Thema der diesjährigen Tagung: „Servicequalität – der entscheidende Wettbewerbsfaktor“, wozu Marcell natürlich einiges berichten konnte.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Service
11 Kommentare11

Keiner soll das bezahlen! Der Spot zur 1&1 All-Net-Flat

Auch ohne Marcell D’Avis ein Hingucker – der neue Werbespot von 1&1.

Jeder hat sich schon mal über zu hohe Handyrechnungen geärgert. Das gehört nun mit der neuen 1&1 All-Net-Flat der Vergangenheit an. Unbegrenzt in alle deutschen Netze telefonieren und im Internet surfen zu einem Spitzenpreis – und das ganze bis 31. August auch noch günstiger.

Die 1&1 All-Net-Flat. Nett verpackt in einem Spot.

mehr lesen
Kategorie: Mobil Surfen | Produkte
17 Kommentare17

1&1 schützt Internet-Nutzer in der digitalen Medienwelt

„Jeder zweite deutsche Internet-Nutzer war schon einmal Opfer von Kriminalität im Netz“

Das ergab eine Studie des Branchenverbandes Bitkom im Jahr 2009. Die Angriffe aus dem Netz nehmen ständig zu.  Als großer Internet Service Provider (ISP) und Anbieter von E-Mail-Postfächern wollen wir helfen, das World Wide Web sicherer zu machen.

1&1 hat eine umfassende Sicherheitsarchitektur errichtet und beschäftigt derzeit etwa 40 Mitarbeiter in den Bereichen Mail Security (Filtertechniken und eingehender Mailverkehr), Fraud („klassischer“ kaufmännischer Missbrauch bzw. Betrug) und Abuse (technischer Missbrauch).

Das Abuse-Department stellt die Verfügbarkeit unserer Services sicher, schützt 1&1 Kunden sowie Besucher derer Webseiten vor Infektionen und gibt im akuten Bedrohungsfall Hilfestellung. Ein Hauptanliegen ist es auch, Aufklärungsarbeit zu leisten, um das öffentliche Bewusstsein für die Gefahr aus dem Netz zu schärfen. Als sogenannte operative Querschnittsabteilung kümmert sich das Abuse-Team um alle Marken von 1&1 – darunter die Auslandstöchter in den USA, Frankreich, Großbritannien und Spanien sowie die E-Mailanbieter GMX und WEB.DE.

Datenklau geschieht oft vom Nutzer unbemerkt

Monatlich erreichen das Abuse-Team rund 2,5 Millionen E-Mails mit Hinweisen zu möglichen Missbrauchsfällen wie zum Beispiel Phishing, Spam, Botnetzen, TypoSquatting. Zusätzlich ermitteln sie anhand eigener Beobachtungen gezielt infizierte PCs. Wenn sie betroffene Rechner identifiziert haben, werden die jeweiligen Internet-Nutzer informiert und erhalten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Entfernung des Schädlings. Zusätzlich bekommen die Benutzer Sicherheitstipps, wie sie ihren Rechner sowie eventuell gefährdete Accounts künftig besser schützen können. Die Experten des Abuse-Departments entwickeln zudem regelmäßig Maßnahmen, um Internetnutzer vor immer neuen Bedrohungen im Netz zu schützen und Internetkriminalität zu bekämpfen.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Intern
1 Kommentar1

Einfach unschlagbar: 1&1 All-Net-Flat bis 31. August jetzt noch günstiger

Vor zwei Wochen startete 1&1 mit seinem All-Net-Flat-Angebot, das aufgrund seines unschlagbaren Preises überall für positive Schlagzeilen gesorgt hat.

Nun setzen wir kurz nach dem Start unseres Mobile-Tarifs aber noch mal zusätzlich eine attraktive Variante drauf: wer die 1&1 All-Net-Flat mit einer Laufzeit von 24 Monaten bestellt, hat jetzt bis Ende August die Wahl zwischen einem kostenlosen Smartphone oder einem für zwölf Monate reduzierten Preis. Wer bereits über ein Smartphone verfügt, kann nun auch für 29,90 € pro Monat statt der 39, 90 € unbegrenzt Surfen und ohne Limit in alle deutschen Netze telefonieren.

mehr lesen
Kategorie: Mobil Surfen
234 Kommentare234

Das Online-Ich

Sie heißen Blümchen123, Rattazonk oder BlaBlaBlupp – Teilnehmer in Internetdiskussionsforen, Weblogs oder auf Twitter nutzen gern Pseudonyme und schützen dadurch vermeintlich ihre Identität im Netz. Doch 100%-ige Anonymität im Netz ist eine Illusion, wie auch renommierte Unternehmensberatungen und Kommunikationsberater wissen.

War es in den Anfangszeiten der Internetverbreitung noch üblich, sich hinter einem Fantasienamen zu verbergen, gehen immer mehr Nutzer dazu über, ihren echten Namen im Netz zu verwenden und kümmern sich aktiv um ihre Onlinereputation. Ein möglicher Auslöser dafür liegt wohl in den steigenden Mitgliederzahlen von Social Networks. Auch im beruflichen Umfeld ist die Verwendung des eigenen Namens im Onlineauftritt mittlerweile üblich und unerlässlich.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
3 Kommentare3

Wie eine Bombe…

…schlugen die Meldungen rund um das 1&1 SmartPad ein. Nicht nur die ersten Berichte über die Absicht, ein Tablet-Gerät heraus zu bringen, sondern auch unsere Beiträge rund um das SmartPad fanden massenhaft Anklang. Über 15.000 Klicks auf die deutsche Version des Hands On-Video von unserem Followerstammtisch, rund 2.000 Tweets in mindestens zehn Sprachen und über 100 Kommentare auf unseren Blogartikel zeigen, dass wir mit dem  1&1 SmartPad auf großes Interesse gestoßen sind. Besonders haben wir uns über die Erwähnung im US-Technik-Blog Engadget gefreut.

mehr lesen
Kategorie: Produkte | Zuhause surfen
10 Kommentare10

Ruhe und bitte! – Making of SmartPad-Werbespot

Seit dem 1. Juli läuft der neue Spot mit Marcell D’Avis im Fernsehen. Vorgestellt wird das 1&1 SmartPad, der neue Tablet-PC im Taschenbuchformat, den man zu den neuen DSL-Tarifen buchen kann.

Der Spot dazu wurde aber bereits im März gedreht. Das 26-köpfige Drehteam der Berliner Filmproduktion Big Fish sowie Regisseur und Oscar-Preisträger Pepe Danquart, die auch in den vorherigen Spots mit Marcell D’Avis zusammen arbeiteten, fanden sich wieder in Montabaur ein, um gemeinsam mit Marcell weitere Spots fertig zu stellen. Gefilmt wurde im 1&1-Call Center und unserem Hauptquartier in Montabaur.

Das 1&1-Social-Media-Team durfte die Dreharbeiten mit der Kamera begleiten. So bekamen wir interessante Einblicke in den Alltag eines Drehteams und konnten Marcell D’Avis beim Schauspielern beobachten. Dass er seine Aufgabe als Schauspiel-Laie mit Bravour meisterte, bestätigte uns das gesamte Filmteam.

mehr lesen
Kategorie: Zuhause surfen
19 Kommentare19
Ältere Beiträge