1&1 DSL mit HDTV-Option

Wer in den letzten Jahren im Bereich der TV-Technik auf dem neuesten Stand sein wollte, musste vor allem über zwei Vorraussetzungen verfügen – Geduld und eine wandlungsfähige Verkabelung hinter dem Wohnzimmerschrank. Satelliten- oder DVB-T-Receiver, Festplattenrecorder, Pay-TV-Decoder und maxdome-Set-Top-Box – neben Kabelwirrwarr entsteht im Wohnzimmer ein beachtlicher Haufen an Fernbedienungen. Die Anzahl der notwendigen Geräte wächst beständig – doch wie lässt sich das ändern?

1&1 bietet im Juni erstmals die Möglichkeit, in zukunftssichere Technik zu investieren und in Verbindung mit einem DSL-Paket das maxdome mediaCenter HD-TV zu bestellen. Das Gerät ist wahlweise entweder für  DVB-S oder DVB-T (DVB-C geplant) geeignet und enthält neben einer 160 GB Festplatte auch die Empfangsmöglichkeit für das Video on Demand Angebot von maxdome. Der integrierte CI-Schacht erlaubt auch den Einsatz von Common-Interface-Modulen, beispielsweise für Pay-TV und später auch HD+-TV Sender.

Der neue HDTV-Standard ist seit Jahresbeginn 2010 bei den öffentlich-rechtlichen Rundfunktanbietern (ARD-HD, ZDF-HD, Arte HD u.a.) im Angebot. In Verbindung mit einem CI-Modul wird sich das HD+ Angebot der privaten Rundfunksender voraussichtlich noch in 2010 nutzen lassen.

Nutzer, denen der Gerätepark aus IPTV-, Digitalreceiver und Festplattenrekorder bisher zu umfangreich und kompliziert erschien, finden mit dem maxdome mediaCenter HD-TV einen kostengünstigen, wie praktischen Einstieg in 1&1 Entertainment HD-TV.

Datenblatt maxdome mediaCenter HD-TV

Mit 23 cm x 23 cm und einer Höhe von  nur 5 cm ist das Gerät kleiner als ein DIN A4-Aktenordner und unterschreitet damit auch die Maße vieler Festplattenrecorder und Receiver. Das lüfterlose Design und die integrierte 2,5 Zoll Festplatte sorgen für einen lautlosen Betrieb. Die Internetanbindung erfolgt wahlweise per LAN-Kabel oder per WLAN. Das Gerät kommt – wie im Bild gezeigt – ohne externe WLAN-Antennen aus.

Feature-List:

  • HD Video-on-Demand (maxdome)
  • DVB-T bzw. DVB-S2 (HD) Empfang
  • Vorbereitet für DVB-IPTV
  • HD+ ready
  • 1080i und 720p Darstellung inkl upscaling
  • Audio/Video Podcasts und Webradio
  • Abspielen von TV-Mediathek-Inhalten
  • UPnP AV Client – Anzeige von eigenen Filmen, Musik und Bildern
  • EPG und Videotext

Neben den gängigen Features dieser Preisklasse sind insbesondere Funktionen wie Progressive Download, TimeShift und PVR (Personal Video Recorder)  hervorzuheben, die in Verbindung mit VoD über Internet erst in Geräten deutlich höherer Preisklassen zu finden sind.

Spätestens zur Abschaltung der analogen Programmübertragung auf den Satelliten der Astra-Familie steht auch denjenigen ein Gerätewechsel ins Haus, die aktuell noch auf analoge Übertragungswege setzen. Warum nicht also jetzt schon in zukunftssichere Hardware investieren?

Kategorie: Produkte | Zuhause surfen
52 Kommentare
  1. 1. Juni 2010 um 13:07 |

    Wie immer die Frage: Was ist mit Bestandskunden?

    1. 1. Juni 2010 um 13:52 |

      Hallo Wolfram,

      Bestandskunden erhalten zu einem späteren Zeitpunkt die Möglichkeit, ein maxdome mediaCenter HD TV zu erwerben.

      Siehe dazu auch die Pressemeldung zu den Juni-Angeboten.

      Viele Grüße aus Montabaur
      Daniel Lücking

      1. 3. Juni 2010 um 19:48 |

        Hoffe das Bestandkunden wenigsten das Gerät auf für 0,- Euro bekommen und wenn es auch mit einer Verlängerung um weitere 24monate gekoppelt ist ;-) wäre echt mal ein fortschritt

  2. 1. Juni 2010 um 15:37 |

    Was ist wenn ich meinen bestehenden 1600er-Vertrag der im November 2010 ausläuft verlängere?
    Ich ziehe dieses Jahr um in ein Haus mit Satelitenanlage, da würde mir das gerade recht kommen.
    Ich zahl auch daführ ;-)

    Vielen Dank.

    1. 4. Juni 2010 um 11:52 |

      Hallo Sebastian,

      wir arbeiten bereits daran, die neue Box auch für Bestandskunden verfügbar zu machen. Sollte bis November klappen. :)

      Schöne Grüße,

      Andreas Maurer, 1&1

  3. 1. Juni 2010 um 16:48 |

    Na dann hoffen wir mal, dass es mit dem späteren Zeitpunkt nicht so lange dauert wie mit VDSL für Bestandskunden.

  4. 1. Juni 2010 um 17:10 |

    Schön und gut die neue Box, wer es braucht – 1&1 hätte besser endlich ein IPTV Angebot einführen sollten – wieder mal verschlafen!!!

    1. 1. Juni 2010 um 19:37 |

      als ich den Titel gelesen hatte, dachte ich auch, dass dies nun endlich ein eigenes IpTV angebot von 1u1 gibt, oder geben wird..
      Leider völlige Irreführung des Titels, denn ich hab bei MaxDome auch schon lange HDTV..
      Dazu brauch ich die Box nicht..
      Ihr solltet Liebes 1u1 Team, also bitte den Totel abändern;) Find ich etwas irreführen!

      1. 2. Juni 2010 um 09:00 |

        Hallo Patrick,

        weder im Titel des Blogbeitrag noch im Namen des Produkts sprechen wir von IPTV. Das maxdome mediaCenter HD-TV erlaubt sowohl den Empfang von HD-Videos von maxdome als – in der Sat-Variante – von “normalem” HDTV.

        Schöne Grüße ,
        Andreas Maurer, 1&1

    2. 2. Juni 2010 um 18:07 |

      Für echtes iptv wie von t-com oder lice bräuchte 1&1 ja mal eigene technik statt sich immer nur bei anderen einzunisten, und netzausbau kostet halt also hält man sich lieber bedeckt.

      1. 4. Juni 2010 um 11:46 |

        Hallo tioan,

        Technik anmieten kostet auch Geld. :)

        Selbstverständlich prüfen wir regelmäßig, ob ein IPTV-Angebot für 1&1 Sinn macht. Dagegen spricht die flächendeckende Verfügbarkeit von zahlreichen TV-Programmen per Satellit und Kabel in Deutschland, außerdem sind für IPTV gewisse Mindestbandbreiten erforderlich und auch die Technik im Hintergrund, das so genannte Content Delivery Network, muss entsprechend ausgebaut sein. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bietet aus unserer Sicht eine Video-on-Demand-Lösung wie maxedome den deutlich höheren Mehrwert. Mit der neuen Box können wir diese Vorteile ideal mit der Empfangstechnik verknüpfen, die heute schon in vielen Haushalten genutzt wird.

        Schöne Grüße,

        Andreas Maurer, 1&1

  5. 1. Juni 2010 um 21:51 |

    Hallo,

    plant 1und1 ein IPTV Angebot?

    Warum gibt es diese neue HDTV Box nicht über die VDSL Tarife?

    Gruß
    Thomas

    1. 2. Juni 2010 um 09:13 |

      Hallo Herr Schmidt,

      derzeit planen wir kein IPTV-Angebot, allerdings ist das natürlich nicht für immer ausgeschlossen.

      Die HD-Box können Sie selbstverständlich auch mit unseren VDSL-Tarifen bestellen.

      Schöne Grüße,

      Andreas Maurer, 1&1

      1. 2. Juni 2010 um 10:40 |

        Hallo Herr Lücking.

        bei den DSL 16000 Tarifen gibt es die HDTV Box gratis, bei den VDSL Tarifen nicht.

        Warum ist das denn so?
        Gruß
        Thomas Schmidt

        1. 2. Juni 2010 um 11:29 |

          Hallo Herr Schmidt,

          das ist ein Aktionsangebot für den Tarif 1&1 Doppel-Flat 16.000 im Juni.

          Schöne Grüße,

          Andreas Maurer, 1&1

  6. 1. Juni 2010 um 21:58 |

    Guten Abend

    das ist ein sehr interessantes Angebot. Mir war so, als wenn ich was gelesen habe, das das Gerät auch den nächsten DVB-T Standard (HD) unterstützt. Ist das so korrekt oder wird das Gerät nur DVB-T unterstützen?

    Das ist ein wichtiger Verkaufsaspekt (das Gerät gibt es einmal für 0 Euro und 199,99), da nach und nach die Länder von DVB-T zu DVB-T2 umgestellt werden und es genau zu überlegen ist, ob man für ein “alten” Standard soviel Geld bezahlt.

    LG Marja

    1. 2. Juni 2010 um 09:19 |

      Hallo Marja,

      die DVB-T-Variante der Box unterstützt den herkömmlichen DVB-T-Standard. Aufgrund der benötigten Bandbreite sind derzeit keine HDTV-Übertragungen über DVB-T in Deutschland geplant. Durch die Digitalisierung frei gewodene Rundfunkfrequenzen werden zu einem Großteil für die “digitale Dividende” genutzt.

      Schöne Grüße ,

      Andreas Maurer, 1&1

      1. 2. Juni 2010 um 16:04 |

        Vielen Dank Herr Maurer für Ihre Antwort.

        Nun da werd eich lieber doch warten, bevor ich 200 Euro investiere, in eine Technik die morgen nicht mehr aktuell ist. Es mag sein, das Deutschland nicht DVB-T HD plant, allerdings geht soweit ich mich erinnere einige Länder bzw. Sendeanstalten schon den Weg in DVB-T HD in der Region Stuttgart und Leipzig, daher möchte ich nicht unbedingt alte Technik erwerben.

        Marja

  7. 1. Juni 2010 um 22:21 |

    Hallo,

    vollstes Verständnis, dass viele Bestandskunden den Wechsel in neue Tarife mit dem HD-TV Receiver nutzen möchten. Dennoch gehe ich davon aus, dass Angebot und Nachfrage ein wichtiger Bestandteil sind, um dann den Prozess auch auf Bestandskunden auszuweiten. Grundsätzlich kann ich aus eigenen Erfahrungen seit mehreren Jahren sagen, dass stets alle Bestandskunden- wenn auch in einigen Aktionen verzögert – in den Tarif- und Erweitungsmöglichkeiten eines Neukunden wechseln konnte. Das es wie aktuell im Fall eines Wechsels von ADSL- in VDSL Tarifen zu komplexen Umstrukturierungsmaßnahmen kommt, an der mit Hochdruck derzeit mit dem Vorleistungsprodukt der Deutschen Telekom AG gearbeitet wird, sollte nicht vergessen werden. Es mag vielleicht falsch gewesen sein, als mögliche Zielsetzung das 1.Quartal 2010 mitzuteilen, jedoch können technische Schwierigkeiten während der Umsetzung nicht ausgeschlossen werden. Dies führe nun bedauerlichweise dazu, dass ein reibungsloser Wechsel derzeit noch nicht umsetzbar ist. Ich bin aber guter Dinge, dass dies bald möglich wird.

    Liebe Grüße
    Marcú von Samson-Himmelstjerna
    1&1 Mitarbeiter / ich schreibe nicht im Auftrag von 1&1 sondern äußere mich auf der Social Media Plattform privat zu meiner eigenen Meinung.

  8. 1. Juni 2010 um 22:33 |

    Nachtrag:

    Eines sei noch gesagt.

    Durchaus möchte ich die Thematik um Vor- und Nachteile für Bestandskunden auf andere Provider nicht als Hauptgrund umwälzen. Dennoch habe ich das Gefühl, dass Tarif-Upgrades bei anderen Providern nicht in den Erwartungen umgesetzt werden, wie bei 1&1. Wenn ich privat mein Kundenportal von Kabel Deutschland mit dem 1&1 Control-Center meiner Verwandschaft vergleiche, sehe ich als Kunde seit mehr als einem Jahr (bin in der regulären Vertragslaufzeit), bei Kabel Deutschland, keine Tarifangebote, teure Hardware und undurchsichtige Erweiterungen. Allgemein sehe ich meine Erweiterungen als sehr dürftig an.

    Liebe Grüße
    Marcú von Samson-Himmelstjerna
    1&1 Mitarbeiter / ich schreibe nicht im Auftrag von 1&1 sondern äußere mich auf der Social Media Plattform privat zu meiner eigenen Meinung.

  9. 1. Juni 2010 um 23:08 |

    Guten Tag,

    gerade meine Verlängerung zum Vertragsende wieder Storniert, damit man auch als Bestandskunde ernst genommen wird, trotzdem finde ich es schade, das die neue HD Box von AVM wieder OUT ist worauf ich sage und schreibe 8 Monate nach Bestelldatum gewartet habe.

    Diese Box habe ich gerade mal 4 Wochen und eine neue Box, die wesentlich besser ist als die AVM, wo keine Info von 1und1 kam.

    Schade nur, das Bestandskunden immer Kündigen müssen, und sich von der Super Kundenauffang Abteilung überreden lassen müssen, gut das es ein Fernabsatz gibt und diesen Widerrufen kann.

  10. 2. Juni 2010 um 00:04 |

    Da frage ich mich doch, was ist denn mit den Leuten die über Kabel TV schauen wollen – gibt es für die dann weiterhin die bisherige AVM Mediacenter-Box?

    Und wer ist überhaupt der Hersteller der neuen Box?

    1. 2. Juni 2010 um 09:28 |

      Hallo Jenne,

      selbstverständlich können auch Kabel-TV-Kunden die neue Box für maxdome nutzen. Eine eigene DVB-C-Variante ist wie gesagt noch in Planung. Hersteller der Hardware ist die Firma Winbox.

      Schöne Grüße,

      Andreas Maurer, 1&1

  11. 2. Juni 2010 um 10:05 |

    Hallo, ist es vielleicht möglich das SAT-.Signal UND/ODER das Maxdome Signal über das Netzwerk (WLAN oder wired) an andere Clients oder Windows MediaCenter zu verteilen?

  12. 2. Juni 2010 um 15:26 |

    kann man auch erfahren was für Hardware (Herstelle, Model) hinter diesem Wunder der Technik sich versteckt? Danke.

  13. 2. Juni 2010 um 15:36 |

    laut Maxdome ist das nicht möglich Inhalte unter Linux anzuschauen. Die Box hat aber Lunix Betriebssystem… Wie funktioniert das dann in dem Fall?

    1. 2. Juni 2010 um 16:02 |

      Hallo Anatoli,

      einen Hinweis zum Hersteller finden Sie in unserer Antwort auf den Kommentar von Jenne. Ein Produktdatenblatt ist im Blogbeitrag verlinkt.

      Die Unterstützung freier Linux-Versionen ist derzeit aufgrund der DRM-Anforderungen der Filmindustrie nicht möglich. Wenn eine entsprechende Lösung vorliegt, informieren wir selbstverständlich darüber.

      Schöne Grüße,

      Andreas Maurer, 1&1

        1. 2. Juni 2010 um 17:44 |

          Auf dem Gerät läuft ein spezielles Linux-Betriebssystem, dass so nicht auf anderen PCs eingesetzt werden kann.

        2. 2. Juni 2010 um 18:03 |

          dass dieses System für einen normalen Computer nicht geeignet ist war mir soweit klar… Sie bestätigen doch selber, dass unter Linux kein DRM unterstützt wird… wenn man eine logische Schlussfolgerung macht, dann kann es mit dem DRM auch auf dem Gerät nicht funktionieren…???

          1. 4. Juni 2010 um 11:50 |

            Hallo Anatoli,

            eine frei verfügbare Linux-Distribution und eine Linux-Variante für eine bestimmte Hardware sind zwei verschiedene Sachen.

            Schöne Grüße,

            Andreas Maurer, 1&1

  14. 2. Juni 2010 um 16:36 |

    Wie sieht es aus wenn ich noch keinen HD TV habe, geht es dann trotzdem. Danke für die Antwort Juergen Haller

    1. 2. Juni 2010 um 17:48 |

      Hallo Juergen,

      selbstverständlich können Sie die Box auch mit einem Fernseher ohne HDTV nutzen und diesen über die eingebaute Scart-Schnittstelle verbinden.

      Schöne Grüße,

      Andreas Maurer, 1&1

      1. 3. Juni 2010 um 11:46 |

        Danke dann ist es so in Ordnung.
        Jetzt muss ich als Bestandskunde einfach abwarten bis ich es bestellen kann. Ich hätte es halt immer gerne so früh wie möglich damit ich wenn ich es verkaufen soll auch darüber Informiert bin wie es funktioniert.
        Denn es wird doch immer schwieriger Neue Kunden zu bekommen.

  15. 3. Juni 2010 um 19:46 |

    0,- Euro für Bestandskunden bei vertragsverlängerung um weiter 24monate wär mal was schönes ;-) statt der bisherigen nicht wirklich attraktiven konditionen

  16. 3. Juni 2010 um 22:57 |

    Hallo, ich habe eben den Vertrag bei Ihnen via Telefon abgeschlossen und freue mich auf die Hybrid Lösung, weil bei uns nicht mehr als 16.000 verfügbar ist und das auch sehr schwankend ist, sprich IP-TV nicht in Frage kommt.

    Denn noch habe ich ein paar Fragen, da ich in Besitzt eines Full HD TV’s bin, wie schaut es mit der HD-Plus Karte aus? Muss ich auf die angekündigten Module + Karten von HD-Plus warten, oder verfügt der Receiver über eine CI+ Schnittstelle?

    Die zweite Frage ist ob ich die Maxdome Anbindung mit ca. 16.000 gut läuft, auch für HD Inhalte!

    Danke und Gruß
    Patrick

    1. 4. Juni 2010 um 07:39 |

      Hallo Patrick,

      das maxdome mediaCenter HD-TV verfügt über einen CI-Schacht. Eine entsprechende Karte für HD+ ist bisher noch nicht erhältlich, wird aber, wie vom ASTRA Satellitenbetreiber in Aussicht gestellt, im Laufe des Jahres verfügbar werden.

      Für eine reibungslose Nutzung von HD-Inhalten empfehlen wir eine Mindestbandbreite von 6000 kBit/s.

      Viele Grüße aus Montabaur
      Daniel Lücking

  17. 4. Juni 2010 um 12:33 |

    Neukunden, Neukunden, Neukunden ja prima.

    Als Bestandskunde bist du jedoch 2te Wahl. Brav bezahlen und Klappe halten.

    Seit nahezu 6 Jahren sind wir Bestandskunden, genauso lange haben wir die Fritz.Box Fon WLAN für die es mittlerweile keine Updates mehr gibt. Angebote an eine neue Box zu kommen lagen teilweise vom Preis höher als sie im freien Handel zu bekommen ist.

    Auch das neue Media Center wird es wieder einmal viel später für Bestandskunden geben und dann wahrscheinlich auch wieder zu einem Preis der es einen nicht wirklich merken lässt langjähriger Bestandskunde zu sein.

    Nur um auch mit der neuesten Technik zu arbeiten und auch von den Vergünstigungen zu profitieren wird man quasi gezwungen seinen alten Vertrag zu kündigen um im gleichen Atemzug dann wieder einen neuen Vertrag abzuschließen.

    Wenn wir das einmal simulieren heißt das dann

    2 neue Handy Nummern oder Zusatzkosten für die Rufnummernmitnahme (wenn überhaupt möglich)
    KK-Antrag für die Übernahme der Domain
    und da so etwas ja nicht nahtlos funktioniert steht man auch noch ein paar Tage ohne Handy und Internet da.

    Mal abgesehen davon, dass die neuen Verträge alle darauf ausgelegt sind, den normalen analogen Telefonanschluss zu kündigen und alles über 1u1 abzuwickeln. Es gibt aber leider Dinge für die man einen normalen analogen Telefonanschluss braucht weswegen wir diesen nicht aufgeben können / wollen.

    Wie heißt es?

    Vertrag kommt von vertragen.

    Dann sollte man auch versuchen sich mit langjährigen Bestandskunden zu vertragen.

    Man sollte die Kuh im Stall, die man melken will, nicht verhungern lassen.

    sonnigen Gruß vom Niederrhein

    Ingmar

    1. 7. Juni 2010 um 13:00 |

      Na da würde ich mal fix bei 1und1 anrufen. Ich bin nun auch bald 8 Jahre Kunde und habe schon meine 3. Fritz Box umsonst bekommen. Und immer das Spitzenmodell. Dies gibt es wenn 2 Jahre der Vertragslaufzeit beendet sind. Der 1und1 Shop bietet, wenn es wieder zum Ende der Vertragslaufzeit geht, interessante Angebote an.

  18. 6. Juni 2010 um 13:22 |

    Hallo,
    Ist es möglich, die Aufnahmen der Box per USB auf einen PC zu übertragen und dann mithilfe geeigneter Programme auf eine DVD zu brennen??
    In welchem Format werden die Aufnahmen auf der internen Festplatte der Box gespeichert (MPEG2??) ?

    1. 7. Juni 2010 um 12:12 |

      Hallo Sebastian,

      momentan ist es noch nicht möglich, die auf der internen Festplatte gespeicherten Inhalte per USB-Anschluss herunter zu laden oder auf eine externe Festplatte aufzunehmen. Dies hat vor allem lizenzrechtliche Gründe, da die temporär gespeicherten verschlüsselten maxdome-Inhalte nur auf der maxdome-Plattform verfügbar sein dürfen. SD-Kanäle werden für gewöhnlich in MPEG2 gespeichert, HD Sender meist im Übertragungsformat H.264.
      Ob und ab wann eine Kopiermöglichkeit von frei aufgenommenen Inhalten im Rahmen eines Firmwareupdates nachgerüstet wird, ist noch nicht abzusehen.

      Viele Grüße aus Montabaur
      Daniel Lücking

  19. 9. Juni 2010 um 20:23 |

    Wie sieht es denn mit sky aus? Kann man mit dem CI-Slot auch mit einer sky-Karte schauen? Denn zwei Receiver sind schon etwas blöd. ;-)

    1. 10. Juni 2010 um 10:13 |

      Hallo Markus,

      mit einem CA-Modul können Sie auch PayTV-Angebote über den eingebauten CI-Schacht nutzen.

      Viele Grüße aus Montabaur
      Daniel Lücking

  20. 10. Juni 2010 um 12:49 |

    Hallo,

    habe mir das Gerät heute bestellt (´Neukunde) und bin wirklich gespannt darauf, wie sieht es denn derzeit mit der Verfügbarkeit aus?? Sind die Receiver sofort lieferbar??

  21. 10. Juni 2010 um 13:38 |

    Schade, für die WM käme mir das Center gerade recht. Schade schade

  22. 10. Juni 2010 um 15:04 |

    Hallo Andreas,
    wenn ich nun das MAXDOME media center HD-TV mit DVB-T bestelle, kann ich ja eigentlich gar kein HD-TV schauen, weil DVB-T kein HD Signal überträgt!!! Somit gehten ja nur HD Sendungen über MAXDOME, oder? Kann das Gerät denn IPTV mit 16.000 Leitung? Danke

    1. 10. Juni 2010 um 17:21 |

      Hallo thilo,

      das stimmt in Bezug auf den Übertragungsweg DVB-T. In Deutschland gibt es bisher lediglich DVB-T. Der Nachfolgestandard befindet sich momentan noch in der Erprobung – ein Termin für die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 ist noch nicht in Aussicht.

      Mit der DVB-T-Variante des maxdome mediaCenter HD-TV steht ihnen zumindest das maxdome-Angebot in HD-Qualität zur Verfügung. Ein IP-TV-Angebot ist bisher nicht geplant.

      Viele Grüße aus Montabaur
      Daniel Lücking

  23. 13. Juni 2010 um 21:02 |

    Wann ist denn nun eigentlich mal VDSL für Bestanskunden möglich. Laufend wird man Quartalsweise vertröstet. Wenn´s an der Telekom liegt, dann frag ich mich, warum hier nicht mehr Druck aufgebaut wird. Oder besteht kein Interesse seitens 1und1 das endlich mal umzusetzen!?

    1. 14. Juni 2010 um 08:56 |

      Hallo Marco,
      uns wurden bereits Termine für VDSL für Bestandskunden mitgeteilt, die aber dann wieder verschoben werden mussten. Zurzeit können wir leider immer noch nicht sagen, ab wann das technisch möglich sein wird.
      Selbstverständlich besteht unsererseits Interesse, VDSL auch für Bestandskunden verfügbar zu machen, wir haben da aber nur wenig Einfluss drauf.
      Sobald wir genaueres wissen, wird das unseren Kunden auch sofort mitgeteilt.
      Viele Grüße,
      Deborah Overstreet

  24. 2. März 2011 um 10:35 |

    Hallo,

    wie genau sehen denn derzeit die Pläne von 1&1 aus, um ähnlich wie bei der Telekom, Alice oder Vodafone auch bei 1&1 IPTV mit HD Qualität anzubieten? Eine Satellitenschüssel kommt bei mir z.B. absolut nicht in Frage.

    Können Sie einen Statusbericht zu laufenden Plänen und Aktivitäten geben und ob es sich lohnt, auf eine zeitnahe Lösung zu warten?

    Vielen Dank, Helko

    1. 2. März 2011 um 10:53 |

      Hallo,
      zurzeit gibt es keine konkreten Pläne, IPTV anzubieten.
      Sollten wir das anbieten, werden wir darüber informieren.
      Grüße,
      Deborah Overstreet, 1&1

Die Kommentare sind geschlossen.