1. 22. Februar 2010 um 19:11 |

    Ja, der Wechsel zu 1&1 ist einfach.
    Wenn man dann Kunde bei 1&1 ist, dann beginnt das Drama:
    Die tollen Neukundentarife gelten für Altkunden nicht.
    Wenn man 1&1 wieder kündigen will, dann wird’s schwierig.
    Manchmal ist 1&1 so „anhänglich”, dass die Kündigungsfaxe einfach ignoriert werden.
    Oder, wenn die Kündigung endlich akzeptiert wurde, werden trotzdem Gebühren für die Zeit nach dem Vertragsende abgebucht.
    Allen Neukunden wünsche ich viel Spaß bei 1&1.
    Und das Einrichten des Anschlusses ist da wirklich die leichteste Übung.

    1. 23. Februar 2010 um 21:34 |

      Neukundentarife werden stets nach Einlebung auch an Bestandskunde weitergegeben. Bereits im März gibt es für Bestandskunden die erweiterenbaren Tarife die aktuell für Neukunden greifen. Und ich weiss nicht wie du deine Kündigung schreibst, aber ein Vordruck ist nun wirklich einfach an 1&1 zu schicken. Zur Not mach es per Einschreiben mit Rückschein. Und man fragt auch gerne mal nach, wenn man keine Kündigungsbestätigung nach 14 Tagen erhält. Wie du siehst, alles easy.

    2. 23. Februar 2010 um 21:39 |

      Hallo HP,

      mittlerweile sind für Bestandskunden auch viele weitere Wechseloptionen freigeschaltet worden. 1&1 DSL Verträge werden nach Verbrauch im Nachhinein abgerechnet. Du bekommst also immer eine Rechnung Rückwirkend. Hast du bsp. zum 01.02. gekündigt bekommst du nach dem 01.02 noch eine Rechnung für den Zeitraum 01.01 – 01.02. Warum? Du könntest kostenpflichte Anrufe oder z.b. SMS verschickt haben. Die können nur mit zeitlicher Verzögerung abgerechnet werden und entsprechend erst nach Verbrauch. Probleme mit der Kündigung gibts fast immer nur wenn man hergeht und auf den letzten Drücker die Kündigung durchführt. Reagiert man hier bereits 2-3 Monate vorher, dann gibts normalerweise auch keine Probleme.

      Gruß
      Markus

  2. 23. Februar 2010 um 07:11 |

    Hallo nach Montabaur,

    loggt 1&1 eigentlich mit, wieviele Leute schon versucht haben,
    den Startcode aus dem aktuellen Spot zu verwenden?

    Viele Grüße aus Koblenz

    1. 23. Februar 2010 um 10:32 |

      Hallo Herr Lücking,
      nein, wir führen keine Statistiken darüber, wieviel Leute den Startcode ausprobiert haben. Aber es macht ja auch wenig Sinn, ihn zu verwenden, weil dann ja die Fritzbox nicht richtig eingerichtet werden kann.
      Gruß,
      Deborah Overstreet

    2. 23. Februar 2010 um 21:30 |

      Dieser Startcode wie in der Tv-Printwerbung gesehen, weicht auch in der Form eines richtigen Startcodes ab. Der richtige Startcode besteht auch 12 Buchstaben oder Zahlen, die in 3 Blöcken a’ 4 Zeichen haben und durch ein Bindestrich getrennt werden. Der Bindestrich muss aber nicht bei der Eingabe verwendet werden.

  3. 23. Februar 2010 um 09:17 |

    Kann aus Erfahrungswerten berichten, dass der Umzug wirklich einfach ist. Auch als ich Ende Dezember umgezogen bin, hat der Umzug des DSL-Anschlusses 1a funktioniert (Kompliment hierfür an 1&1 – hätte eher generell mit Problemen gerechnet).

    Einziges Problem: Der Telekomtechniker hat in seinem Formular vermerkt, dass die Schaltung nicht funktioniert hätte (obwohl dies der Fall war) und seitdem ist mein Kundencenter dicht für irgendwelche Wechselaktionen oder Zubehörkauf.

    Ich warte trotz bereits erfolgtem Kontakt mit 1&1 Seit jetzt 2 Monaten drauf, das 1&1 im System mich auf „Umzug erledigt setzt” (Verbindungen via DSL werden nachweislich aufgebaut und funktionieren). Herr D’Avis: Wären Sie so nett, beim morgentlichen Lesen Ihrer Mails endlich bei mir den Vorgang auf erledigt zu setzen? Im Prinzip „nur” ein Formalie – aber gerade deswegen sollte es ja eigentlich schnell lösbar sein.

    Danke!

    1. 23. Februar 2010 um 21:36 |

      Kurze Mail an support@1und1.de und dein Anliegen wird nochmals geprüft. Dazu brauchst du nicht den Leiter Kundenzufriedenheit.

  4. 24. Februar 2010 um 16:21 |

    Ich war gerne Kunde bei 1&1, musste aber jetzt den Anbieter wechseln.
    Nach anfänglichen Absagen, den Kündigungstermin vor zu ziehen, hat ein E-Mail an Marcel D’Avis
    geholfen! Toll, damit hatte ich gar nicht mehr gerechnet.
    Vielen Dank an die Herren D’Avis und Pfleger!

  5. 27. Februar 2010 um 19:30 |

    Auch ich bin seit vielen Jahren Kunde bei 1&1 und mit den Leistungen durchaus zufrieden. Allerdings stört mich, dass die Bestandskunden nicht in den Genuss der Neukundenangebote kommen. Um in den Genuss günstigerer Angebote zu kommen, ist also eine Kündigung bzw. ein Anbieterwechsel erforderlich. Ich wünsche mir, dass Bestandskunden rechtzeitig vor dem Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ein attraktives „Bleibeangebot” erhalten. Die Angebote die die Bestandskunden derzeit erhalten sind – bisher – nicht mit Neukundenangeboten vergleichbar. Ich habe in einem Forum gelesen, dass erst im Falle einer wirklichen Kündigung telefonisch günstige Tarife angeboten werden. Ein solches Vorgehen kann m.E. aber nicht im Interesse der Kunden und von 1&1 sein.

    1. 1. März 2010 um 08:55 |

      Hallo Davon,
      unsere neuen DSL-Tarife sind ab März auch für Bestandskunden buchbar. Vielleicht finden Sie ja dort etwas interessantes.
      Viele Grüße,
      Deborah Overstreet

      1. 1. März 2010 um 10:54 |

        Sehr geehrte Frau Overstreet,
        vielen Dank für die schnelle Antwort. Ab wann genau werden den Bestandskunden die neuen DSL-Tarife zur Verfügung stehen? Wir haben jetzt ja schon März und bei den Tarifwechseloptionen hat sich bei mir nichts geändert. Die Mindestlaufzeit meines Vertrages läuft demnächst aus. Werde ich dann ein Angebot wie ein Neukunde erhalten? Wie lang wird die Mindestvertragslaufzeit sein?
        Schöne Grüße aus dem hohen Norden
        Davon

        1. 1. März 2010 um 11:01 |

          Hallo Davon,
          Infos zu den neuen DSL-Tarifen finden Sie hier: http://presse.1und1.de/xml/article?article_id=832
          Wichtig für Sie vor allem folgender Absatz:
          „1&1 DSL-Bestandskunden können das neue Angebot ab März 2010 über ihr persönliches Control-Center bestellen.”
          Bei weiteren Fragen können Sie sich natürlich gern an unseren Support wenden (0721/9600, aus dem 1&1-Netz kostenlos).
          Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit sind Sie weiterhin Bestandskunde, können also nicht alle Neukundenangebote nutzen. VDSL ist z.B. weiterhin leider nur für Neukunden möglich.
          Viele Grüße,
          Deborah Overstreet

      2. 1. März 2010 um 20:13 |

        Hallo Frau Overstreet,
        habe gerade gesehen, dass mir jetzt tatsächlich ein neuer Tarif (und eine neue Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten) als Bestandskunde angeboten wird. Leider sehe ich aber gar nicht, dass dieses Angebot für mich vorteilhaft ist. Es wird mir inhaltlich eigentlich nur eine Verlängerung des bisherige Vertrages (allerdings aufgeschlüsselt in einzelne Bausteine) angeboten. Schade, hatte mich eigentlich schon gefreut. Diesen Umgang mit treuen Bestandskunden finde ich nicht nett. Gerade wenn die Mindestlaufzeit eines Bestandskunden kurz vor dem Ablaufen ist, sollte ein Angebot gemacht werden, das wirklich attraktiv ist (wie für Neukunden).
        Mit freundlichen Grüßen
        Davon

  6. 1. März 2010 um 06:48 |

    Sehr schön, dass mittlerweile Bestellungen bei 1&1 wieder problemlos funktionieren.
    Bei Kunden ohne vorherigen Anschluss konnte ich im Februar feststellen:
    Taggenau 3 Wochen ab Bestellung.

    Gibt es genaue Zahlen, wieviel Kunden 1&1 dadurch verloren gegangen sind, weil die Telekom ihre WITA Schnittstelle nicht im Griff hat?

    Besonders unangenehm ist, dass immer noch diverse Kundenaufträge von Dezember bis Mitte Januar in dieser Schnittstelle festhängen und die Kunden auch nicht einfach neu bestellen können.
    Das ginge nicht, weil man über diese Schnittstelle den Altauftrag stornieren müsse, was aber auch nicht funktioniere.

    Paradoxerweise kann der Kunde aber direkt bei Telekom ein Paket bestellen, was er dann auch innerhalb weniger Tage geliefert bekommt. Gegen diese Art der Kundenabschöpfung sollte man mal massiv vorgehen.

    Neuaufnahme zu aktuell gültigen Konditionen wäre auch für viele Kunden keine Lösung, weil das Februar Angebot von 1&1 teurer und somit unattraktiver war als das vom Dezember/Januar.
    Das sollte jedoch technisch eigentlich machbar sein.

    Gut für Herrn Neumann, dass er erst jetzt bestellen möchte und es nicht bereits im Dezember gemacht hat.

    Gruß aus Schweinfurt
    Jürgen Burghartz

    1&1 Premiumpartner

  7. 1. März 2010 um 14:16 |

    Hallo zusammen,

    wenn ich die Antworten auf das Anliegen von „Davon” lese, dann ist meine anfängliche Euphorie jetzt komplett weg.
    Auch mein Vertrag läuft bald aus (Juli) und ich hätte mich gefreut, wenn ich auf VDSL wechseln könnte, aber das ist wohl weiterhin nicht möglich.

    Ich habe einige Fragen, die ganz sicher auch andere Bestandskunden interessieren:

    1. VDSL möglich ab WANN für Bestandskunden?

    2. Wie verhält es sich DANN mit dem Wechsel, resp. neuer Hardware und Tarif (Preis)?
    Bekommen wir die Neukundenpreise? Insbesondere, wenn man kurz vorher seine Laufzeit automatisch verlängert hat (dem kann man ja nur entgegen gehen kann, wenn man den Anbieter wechselt)

    3. Wenn kein VDSL möglich sein sollte (aus tariflichen Gründen, NICHT wegen leitungstechnischer Nicht-Machbarkeit): wie lange bleibt mein alter Vertrag bestehen (habe den „alten” Tarif 1&1 Doppel-FLAT 16000 für 35 EUR/Monat)?
    Hintergrund: mit der neuen Doppel-Flat, in diesem Falle 16.000, hat man nur noch 1 Rufnummer, oder man bucht für knapp 3 EUR/Monat den „ISDN Komfort” hinzu.
    Würde ich als Bestandskunde den neuen Tarif wählen, und NICHT den Neukundenpreis bekommen, würde sich mein Paket um 3 EUR verteuern, sehe ich das richtig?

    4. Was ist mit anderen Zusatzleistungen, wie z.B. kostenfreier .de Domain und etwas Webspace, wie bisher? In den neuen Tarifen kann ich darüber gar nichts mehr lesen.

    Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße aus Bochum

    Thorsten

    1. 5. März 2010 um 09:56 |

      Hallo Thorsten G.,
      vielen Dank für Ihren Beitrag.
      zu Ihren Fragen:
      1. Den genauen Termin können wir Ihnen leider noch nicht mitteilen. Wir können unseren Bestandskunden zur Zeit noch kein VDSL anbieten, da das Vorleistungsprodukt der Telekom diesen Prozess noch nicht hergibt bzw. noch gebaut werden muss. Hierauf haben wir keinen Einfluss, hoffen aber, dass es bald möglich sein wird. Sie können sich allerdings schon für VDSL vormerken lassen.
      2. Sobald VDSL für Bestandskunden möglich ist, gibt es sicherlich Tarifwechsel mit Wechselpreisen, das ist aber kein Neukundenpreis.
      3. Der Vertrag besteht mindestens die gesetzte Mindestvertragslaufzeit und ist nachher kündbar, das ändert sich auch bei VDSL nicht. Welchen Preis Sie bezahlen, hängt auch davon ab, wie Sie die neuen Tarife gestalten, die ja ab diesem Monat auch für Bestandskunden möglich sind.
      4. An den von Ihnen genannten Zusatzleistungen ändert sich nichts durch einen Tarifwechsel.

      Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen.
      Viele Grüße,
      Deborah Overstreet

  8. 4. März 2010 um 22:57 |

    Hallo,

    wir haben uns schon im September als bestehender Kunde für die neuen VDSL Anschlüsse vormerken lassen.
    Am Telefon hieß es dann im Januar.
    Im Januar wurde es auf März, Ende des 1. Quartals verschoben.
    Jetzt im März besteht wieder nicht die Möglichkeit als Kunde in einen VDSL Tarif zu wechseln.
    Das ist schon mehr als enttäuschend, zumal wir sonst mit 1&1 sehr zufrieden waren.
    Warum VDSL weiter nur für Neukunden verfügbar ist konnte bisher niemand beantworten.
    Wenn die Mindestvertragslaufzeit abgelaufen ist, werden wir sicher nicht bei 1&1 VDSL ordern.

    Mit freundlichen Grüßen

    1. 5. März 2010 um 09:07 |

      Hallo Pebi,

      leider ist das Erstellen so genannter „Migrationspfade” von einem Produkt zum anderen ein sehr komplexer Prozess, da sich einzelne Produkte und Produktgenerationen in vielen Faktoren unterscheiden. Daher müssen wir zunächst sicherstellen, dass diese Prozesse reibungslos funktionieren. So bald dies geschehen ist, bieten wir die aktuellen Tarife selbstverständlich auch für Bestandskunden an. Zur Zeit kommt das Vorleistungsprodukt VDSL von der Telekom und ist noch ausschließlich für Neukunden verfügbar, da es über die Schnittstelle noch nicht möglich ist, Bestandskunden umzuschalten. Wir arbeiten aber mit Hochdruck daran.

      Schöne Grüße
      Sarah Dederichs

      1. 5. März 2010 um 11:27 |

        Guten Tag,

        vielen Dank für die Antwort.
        So etwas ähnliches wurde uns auch schon gesagt.
        Ist es vielleicht möglich einen neuen VDSL Vertrag abzuschließen, für die selbe Leitung?
        Rufnummern und emails, die dabei verloren gehen sind ziemlich egal.
        Gibt es da keine Möglichkeit jetzt schon VDSL von 1&1 zu bekommen wenn man
        schon 1&1 Kunde ist?

        Es grüßt freundlich
        Pebi

        1. 5. März 2010 um 13:55 |

          Hallo Pebi,
          derzeit gibt es leider keine solchen Prozesse, die einen Wechsel in VDSL für Bestandskunden ermöglichen.
          Viele Grüße
          Sarah Dederichs

  9. 6. März 2010 um 20:50 |

    Guten Tag
    ich bin 1und1 Kunde und finde es nur Schade das DIe VDSL Tarife für Bestandskunden immer noch nicht zu Verfügung stehen.Nach Information der Kundenbetreuung sollte der wechsel auf die neuen VDSL Tarife im 1 Quartal 2010 möglich sein.Ich bin von der Kundenbetreuung sehr enttäuscht da jeder Kundenberater andere Information hat zu den VDSL Tarifen.Was ich weiter bei 1und1 vermisse ist eine Rufnummer für alle Anfragen, egal ob es eine Störung ist oder Fragen zum Vertrag oder Fragen zu Neuen Tarife.Was auch wünschenswert wäre wenn 1und1
    mal nee Klare Ansage macht was oder wann die Tarife (VDSL) zu Verfügung stehe für Bestandskunden.Ein Zufriedener Kunde ist ein Glücklicher Kunde und das kommt 1und1 auch zu gute.

    Gruß
    Hade

    1. 7. März 2010 um 11:33 |

      Hallo H.D.Schmidt,

      wir nutzen für unsere VDSL-Angebote ein Vorleistungsprodukt der Deutschen Telekom AG. Leider bietet die Telekom aktuell noch keine Wechselmöglichkeit für Bestandskunden an. Sobald diese verfügbar ist, werden wir selbstverständlich darüber informieren.

      Schöne Grüße,
      Andreas Maurer, 1&1

  10. 7. März 2010 um 21:33 |

    Vielleicht bin ich hier richtig *grübel*

    Der Spot mit Marcell D’Avis gefällt mir recht gut.
    Ich finde das Procedere dennoch zu kompliziert (ich übertreibe bewußt).
    Warum impft man die gebrandeten Fritz!Boxen nicht gleich mit den passenden Zugangsdaten der Versandempfänger?
    Wirklich einfach ist: Modem auspacken, einstöpseln – und DSL läuft!

    Wäre sowas möglich?

    LG,
    Stefan

    1. 8. März 2010 um 09:34 |

      Guten Morgen Stefan,
      vielen Dank für Ihre Anregung. Ich werde diese an Herrn D’Avis weiterleiten. Er und sein Team werden prüfen, ob Ihre Idee so umsetzbar ist.
      Schöne Grüße
      Sarah Dederichs

  11. 7. März 2010 um 22:58 |

    Hallo!

    Was VDSL für Bestandskunden betrifft, so ist hier nur ein Drumherumgerede zu erkennen.
    Es muss doch jemanden geben, der mal eine konkrete Ausage treffen kann.
    Ich kann akzeptieren, wenn mir ein Anbieter sagt, dass er es erstmal nur für Neukunden anbietet, um seine Resourcen auf diesen Bereich, also Gewinnung von Neukunden, zu konzentrieren. Aber technisch noch nicht möglich hört sich in meinen Augen nach einer Ausrede an.
    Ich habe das Problem, das ich bald mal kündigen müsste, wenn es die Option für mich nicht zeitnah geben wird, damit ich den Anbieter wechseln kann. Aber das kann doch auch nicht im Interesse von 1&1 sein?!?!?!??!
    Wo ist denn nun der Herr D’Avis, der solche Misstände korrigiert?

    Gruß Sven Lehnert

    1. 8. März 2010 um 09:37 |

      Guten Morgen Herr Lehnert,
      ich kann Ihnen versichern, dass Herr D’Avis und sein Team ebenso wie unsere Vorleister mit Hochdruck daran arbeiten, VDSL auch für Bestandskunden verfügbar zu machen. Leider ist dies zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich.
      Schöne Grüße
      Sarah Dederichs

Die Kommentare sind geschlossen.