Achiv für Februar 2010

Diskussion zum "Pressesoli" in Berlin

Zu einer Diskussion über das Leistungsschutzrecht hatte der Verband der Deutschen Internetwirtschaft, eco e. V., gestern Vertreter aus der Medienindustrie, Internet-Branche und Politik nach Berlin geladen. Die von Verlagen geforderte Einführung eines gesetzlichen Leistungsschutzrechts soll die Finanzierung der Aktivitäten der Presse im Internet auf Kosten der Allgemeinheit sichern.

Heise.de hat heute über den Termin berichtet und zitiert Michael Frenzel, Leiter der Unternehmenskommunikation von 1&1, der an der Veranstaltung teilgenommen hat:

„Auch Michael Frenzel, Leiter Unternehmenskommunikation der 1&1 Internet AG, betrachtete das Vorhaben skeptisch. Online-Portale müssten sich zwar derzeit noch „strecken”, um Geld zu verdienen. Die Werbeeinnahmen dürften aber rapide zunehmen. Man plane auf jeden Fall nicht, nach Einführung eines Leistungsschutzrechts sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen durch einen ‘von Presseerzeugnissen befreiten Zugang’ für Firmen, die ihr Scherflein nicht an die angedachte Verwertungsgesellschaft zahlen wollten. Es sei aber denkbar, dass diese dann – ‘ähnlich wie beim Jugendschutz’ – nutzerautonome Filtermöglichkeiten verlangten.”

Wir hatten in diesem Blog bereits im Dezember zum Leistungsschutzrecht Stellung genommen.

Auf carta.info hat unser Justitiar Stefan Engeln ebenfalls im Dezember die Befürchtung geäußert, dass Provider zu Inkassounternehmen für Verleger umfunktioniert werden sollten.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
3 Kommentare3

Die Macht, das Wissen und das Internet

5RMBMJE996HY

„Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts”, lautete ein Sponti-Spruch der 80er Jahre. Heute möchte mancher vielleicht sagen: „Nichts wissen macht nichts, wenn man weiß, wo man es im Internet findet.”

Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Aber das Internet verändert Erwerb und Verbreitung von Wissen radikal, erschüttert Medienmächte und verändert die Kommunikation.

Genau damit beschäftigt sich morgen die Enquete-Kommission des Landtages Rheinland-Pfalz „Verantwortung in der medialen Welt”. Die Kommission soll die Auswirkungen einer medialen Welt und die Medienverantwortung gesellschaftlicher Akteure analysieren. Darüber hinaus soll sie Leitlinien und Handlungsempfehlungen entwickeln, wie”Akteure in einer medialen Welt, einer digitalen Lebenswirklichkeit, verantwortungsvoll mit den vielfältigen Möglichkeiten der Medien umgehen können.”

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
2 Kommentare2

Auferstanden aus Ruinen: das Zugangserschwerungsgesetz

Vor wenigen Tagen erst war zu lesen, dass die Koalition von Internetsperren im Kampf gegen Kinderpornographie im Internet abrückt und nunmehr auf „Löschen statt Sperren“ setzt.  Die Bundesjustizministerin erklärte dazu bündig: „Endlich. Netzsperren sind vom Tisch.

Wer nun das Gesetzesvorhaben tot wähnte, hat am gestrigen Tage eine Überraschung erlebt. Der Bundespräsident hat das Zugangserschwerungsgesetz unterzeichnet. Mit dessen Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt wird das wieder aufgelebte Gesetz nun in Kraft treten.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
23 Kommentare23

1&1 schützt Internetnutzer vor Trojaner ZeuS

Datendiebstahl, über Botnetze ferngesteuerte PCs, leer geräumte Konten – auch das Medium Internet wird zunehmend zur Begehung von Straftaten genutzt. Fast vier Millionen Deutsche sind schon einmal Opfer von Datenmissbrauch geworden. Im Kampf gegen Internetkriminalität unterstützt die 1&1 Internet AG eine Initiative von IT-Spezialisten aus der Schweiz mit Know-how und der Bereitstellung einer hochmodernen Server-Infrastruktur.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Intern
5 Kommentare5

1&1 schützt Internet-Nutzer vor Datendiebstahl

Mehr als 245 Millionen Cyber-Attacken registrieren allein die Viren-Experten der Firma Symantec (Norton) jeden Monat weltweit. Immer häufiger haben es die digitalen Angreifer dabei auf persönliche Daten wie Passwörter oder TAN-Geheimnummern abgesehen. Anlässlich des heutigen Safer Internet Day beschäftigen wir uns deshalb mit dem Thema Datendiebstahl.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
4 Kommentare4

1&1 dankt für zahlreiche Spenden für die Erdbebenopfer auf Haiti

Nach den schweren Erdbeben auf Haiti hatte die Stiftung United Internet for UNICEF zu Spenden aufgerufen. So kamen in nur zwei Wochen dank der Hilfe zahlreicher Kunden von 1&1, GMX und WEB.DE über 1,5 Millionen Euro zusammen. Für Ihre Hilfe möchten wir Ihnen herzlich danken!

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Intern
0 Kommentare0